You are not logged in.

Dear visitor, welcome to neXGam. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Dragon

Unregistered

121

Friday, July 22nd 2011, 12:28am

Du trainierst doch nicht, um dich zu kloppen @Eppe.
Tai-Chi ist gut. Leider wird das hier bei mir in der Nähe nicht angeboten. Ich finde aber, wenn du wirklich gut werden willst, muss du bei den Shaolin Mönchen trainieren. Alles alte Leben hinter dir lassen.

Es gab auf N24 eine Reportage darüber. Über einen Meister im Taekwondo, Capoeira, Kickboxen. Da wurde der Tritt gemessen. Gegen einen Boxsack. Also wie stark der ist.

Capoeira war mit wenig Aufwand/Viel Schmerzen. Fast tödlich.
Kickboxer. Viel Schmerzen.
Taekwondo. Tödlich. Und der Schnellste Tritt von allen.


Bei diesem Video hier kriege ich echt Kriese. Wirft völlig falsches Bild auf WT. Die Frau bei 3:20 hat sie doch nicht alle. Die Geschichte klingt total erfunden und das dieser Horst der Beste sein soll. Da muss ich lachen. Vor allem. Die Frau führt die Kettenschläge falsch aus und da war noch eine Übung, die extrem falsch dargestell wird. Muss der Trainer doch sehen :cursing:


Und das hier ist niemals Kickboxen????

utopia3000

Professional

Posts: 670

Location: Mittelfranken

  • Send private message

122

Friday, July 22nd 2011, 12:42am

Nochmal zum Thema Karate und den Stellungen. Ich hoffe dir ist klar, dass das keine Ausgangsstellungen für Kämpfe sind. Es gibt in diesem Sinne keine Grundstellung, die Bewegungen sind auch fließend. Die Schule, die dir nichtmal das wozu und warum der Stellungen (die eigentlich keine sind!) erklären können, taugen echt nichts.
Das Problem am Karate wie auch anderen klassischen Kampfkünsten ist die Grundzeit bis es effektiv wird. 10 Jahre langes Lernen ist nichts.. Wenn ich da an meinen ehemaligen Sensei denke: 15 Jahre klassisches Shotokan, Kobudo und zusätzlich Kyusho Jitsu (Schmerzpunkte) und trotzdem fehlt da noch einiges an Wissen. Hinter solch einem Wissen muss man stehen, bzw. sich dem Wissen verschreiben. Da ist es nicht getan mit 1x die Woche hingehen und ne Stunde mal Karate machen. Jeden Tag lernen bis das Geübte von selbst funktioniert ist die Devise. Das ist auch der Grund weswegen ich aufgehört habe. Ich kann leider die Energie nicht aufbringen, wirklich konsequent jeden Tag eine Stunde dafür zu üben.
Ich übe jetzt für mich eine Mischung aus Boxen mit Karatetechniken (Hebel, Würfe, Tritte) und BWE (Körpergewichtsübungen) und komme damit gut klar. Ich mache das vorallem um Fit zu bleiben, allerdings schärft es auch den Verstand und es hilft abzuschalten.
Playstation-Network: die-oma

kyoshiro

Professional

Posts: 978

Location: Bern

  • Send private message

123

Friday, July 22nd 2011, 2:25am

Nochmal zum Thema Karate und den Stellungen. Ich hoffe dir ist klar, dass das keine Ausgangsstellungen für Kämpfe sind. Es gibt in diesem Sinne keine Grundstellung, die Bewegungen sind auch fließend. Die Schule, die dir nichtmal das wozu und warum der Stellungen (die eigentlich keine sind!) erklären können, taugen echt nichts.
Das Problem am Karate wie auch anderen klassischen Kampfkünsten ist die Grundzeit bis es effektiv wird. 10 Jahre langes Lernen ist nichts.. Wenn ich da an meinen ehemaligen Sensei denke: 15 Jahre klassisches Shotokan, Kobudo und zusätzlich Kyusho Jitsu (Schmerzpunkte) und trotzdem fehlt da noch einiges an Wissen. Hinter solch einem Wissen muss man stehen, bzw. sich dem Wissen verschreiben. Da ist es nicht getan mit 1x die Woche hingehen und ne Stunde mal Karate machen. Jeden Tag lernen bis das Geübte von selbst funktioniert ist die Devise. Das ist auch der Grund weswegen ich aufgehört habe. Ich kann leider die Energie nicht aufbringen, wirklich konsequent jeden Tag eine Stunde dafür zu üben.
Ich übe jetzt für mich eine Mischung aus Boxen mit Karatetechniken (Hebel, Würfe, Tritte) und BWE (Körpergewichtsübungen) und komme damit gut klar. Ich mache das vorallem um Fit zu bleiben, allerdings schärft es auch den Verstand und es hilft abzuschalten.

Ich machte auch allerlei Kampfsport: Judo, Ringen, Wing Chung.
Beim Wing Cung war es auch mühsam, da musste man Wochenlang irgendwelche Bewegungen Üben. Irgendwann wurde es zuviel und ich schrieb mick fürs Kickboxen ein (gleiche Schule), da durfte ich gleich gegen den Stärksten im Ring antreten und ging schnell KO :pinch:
Wahrscheinlich wollte der Lehrer, dass ich mich nach der Prügel wieder anders überlege und wieder Kung Fu mache. Aber nix war, Kickboxen ist sehr athletisch und man kann sich ab und zu im Ring prügeln.
Durch meine jetzigen blöden Arbeitszeiten kann ich nirgends mehr Kampfsport treiben. Da ist das Fitenssstudio halt die erste Wahl.
NEO GEO
The Future Is Now
SNK

Dragon

Unregistered

124

Friday, July 22nd 2011, 12:00pm

Etwas möchte ich noch zu WT erwähnen. Vielleicht ist die Technik effektiv. Vielleicht nicht. Aber eines ist klar. Es ist einfach sauteuer. Ich kenne keine Kampkunst, wo so viele Prüfungen/Lehrgänge abgelegt werden können wie bei WT. Das geht extrem ins Geld. Schlimmer sind aber wirklich 2 andere Sachen, die mir auch aufgefallen sind, als ich das Gemacht habe.

Die Trainer bei WT haben ein arrogantes Verhalten an sich. Sie reden andere Kampfkunst und Kampfsportarten schlecht. Wir hatten z.B einen dabei, der früher geboxt hat. Sie meinten, dass ihm all seine Schlagkraft nicnts nützen würde in einem Ernstfall.

Ich seh das ganz anders. Der Boxer hat nämlich schnell raus wie er schlagen muss und sich bewegen muss. Bei WT sind es X verschiedene Bewegungen, die man meiner Meinung nach im Ernstfall so schnell gar nicht anwenden kann. Vieles basiert ja eher auf Täuschungen und dann schnellen Angriffen.

Dann stellen sie jede Stunde den Kram so dar, als ob es das Beste ist, was man trainieren kann. Auch das halte ich gefährlichen Irrglauben.
Außerdem ging mir dieses Gelaber auf den Keks.

Die Leute bei WT können sich auch schnell ( Sofern sie genügend € haben und lange genug dabei sind) selbst hocharbeiten und dann Kurse leiten. Was ich noch gefährlicher finde. Es ist immer noch ein Unterschied zu einem echten Meister.

Alles Gründe, wieso ich das geschmissen habe.

Taekwondo könnte ich sogar wieder von vorn anfangen. Vor Kickboxen wird das nämlich an der gleichen Schule gelehrt. Eine Stunde eher. Karate wäre mir aber lieber, weil mir bei Taekwondo immer zu viel die Hand vernachlässigt wird. Nur ob man in so einem Hinterhof ( So sieht das aus) gescheites Karate lernt, wage ich mal zu bezweifeln.

Dragon

Unregistered

125

Wednesday, August 3rd 2011, 5:49pm

Hab mal wieder eine kleine Taekwondo Session eingelegt

Ganz verlernt hab ichs noch nicht :tooth:



Wenn ich das Bild sehe, weiß ich wieder wieso ich froh bin, dass nicht mehr zu machen. Gerade am Anfang kam hier ja öfters WT/VT auf. Ich wünschte, ich würde eine Schule in der Nähe haben, die nicht der EWTO angehört. Ich hab zu viel negative Erfahrungen mit denen gemacht :(

Vielleicht ist jemand so freundlich und könnte mal WT Schulen zusammen suchen, die da nicht zu gehören. Gerne auch per pn oder e-mail. Falls ich mal umziehe...

D-eath

Intermediate

Posts: 307

Location: Ingolstadt

  • Send private message

126

Wednesday, August 3rd 2011, 7:15pm

Ich mache seit ein paar Monaten wieder Goju Ryu Karate, nachdem ich vor 10 Jahren Judo und TWD gemacht hatte und mir der Kampfsport ziemlich gefehlt hat. Warum ich es mache? Weil's mir gut tut, sowohl physisch als auch seelisch. Ende.
Ich blogge sogar: http://www.seuchomat.org

RouWa

Sage

Posts: 3,456

Location: Osnabrück

  • Send private message

127

Thursday, August 4th 2011, 11:50pm

Quoted

Wenn ich das Bild sehe, weiß ich wieder wieso ich froh bin, dass nicht mehr zu machen. Gerade am Anfang kam hier ja öfters WT/VT auf.


Das Bild hat nichts mit WT zu tun. WT und fuß-/beinlastige Systeme wie TKD oder KB könnten unterschiedlicher nicht sein.

PanzerDragoon

Unregistered

128

Sunday, August 7th 2011, 4:39pm



Wenn ich das Bild sehe, weiß ich wieder wieso ich froh bin, dass nicht mehr zu machen. Gerade am Anfang kam hier ja öfters WT/VT auf. Ich wünschte, ich würde eine Schule in der Nähe haben, die nicht der EWTO angehört. Ich hab zu viel negative Erfahrungen mit denen gemacht :(

Vielleicht ist jemand so freundlich und könnte mal WT Schulen zusammen suchen, die da nicht zu gehören. Gerne auch per pn oder e-mail. Falls ich mal umziehen..


Das mit den WT-Erfahrungen kommt mir doch sehr bekannt vor, gut das du VT erwähnt hast. Ist auch genau das was ich dir Empfohlen hätte, vernünftiges Wing Chung (nach WSL, Phillipp Bayer). Nur monatliche Gebüren, keine unsinnigen Prüfungen. Ich habe mal ein Probetraining bei den Mitgemacht, so einen guten Trainer habe ich bei den ganzen WT-Jungs nicht einmal gesehen.

Aber leider aus mangel an Schulen in meiner Gegend (zum VT-Probetraining bin ich 45 Minuten gefahren, nur hinfahrt) mache ich Amateurboxen und Escrima. Escrima war echt mal ne Erleuchtung für mich, wer bei Escrima nur an Waffen denkt hat das wohl leider in einer WT-Schule kennengelehrnt (also garnicht).