Der „Was ich gerade gezockt habe“ Thread

    • Nachdem ich gestern erst Tokyo in Shin Megami Tensei IV gerettet habe, muss ich nun gleich noch einmal ran. Ich habe gerade große Lust auf SMT, aber auch auf srpgs. Was also läge da näher, als Shin Megami Tensei: Devil Survivor 2 Record Breaker anzufangen. Den ersten Teil hatte ich vor ziemlich genau drei Jahren beendet, und ich würde das Spiel bis heute tatsächlich in meine ewige Top 10 packen. Mal schauen, wie sich der Nachfolger so schlägt. Ich habe jetzt erst knapp eine Stunde auf der Uhr, aber wenigstens bis hierhin gefällt es mir wirklich wieder richtig gut.

      Die Serie könnte auch dringend mal einen dritten Teil vertragen...

      :)
    • Ich spiele momentan wieder Tales of Vesperia Definitiv Edition. Hatte das schon kurz nach Release damals angefangen und bin jetzt ca. 15 Stunden dabei. Ich mag es nachwievor sehr gerne, habe es seinerzeit auf der Xbox 360 schon über 100 Stunden gespielt und die Achievements voll gemacht. Das Kampfsystem spielt sich gegenüber heutigen Tales-Games zwar etwas hölzern, aber das war halt noch die Generation "Symphonia/Abyss" und es tut dem Spaß auch keinen großen Abbruch.
      We don't call it spam exactly,
      it's more like "tactical addition to our post counters !"
    • Auf die ToV Definitive Edition freue ich mich auch, da ich die normale Fassung aber erst 2015 beendet hab, ist mir das noch einen Tick zu früh. Denke in 2-3 Jahren mache ich mich da auch dran.

      Apropos alte Spiele - ich bin nach knapp 19 Jahre aktuell wieder mit Silent Hill 2 zugange. 2003 (oder 2004, weiß nicht mehr ganz genau) hab ich die PC Fassung damals gespielt (mangels PS2), da ich direkt vorher den Erstling gespielt hatte (auch recht spät, da wsr die PSX ja fast schon retro) und komplett fasziniert gewesen bin. Nach Silent Hill 2 hatte ich dann Story basierte Games in einem komplett neuen Licht gesehen, man könnte auch sagen, es hatte meine Liebe zu Videospielen neu entfacht und daher hat es seitdem einen ganz besonderen Stellenwert für mich.
      Lange Rede kurzer Sinn, ich spiele jetzt aktuell die PS2 Fassung (US Greatest Hits) und hab etwas mehr als 4.5 Stunden auf der Uhr, schätze so 60% des Spiels. Ist ganz, ganz hervorragend gealtert, sowohl technisch, als auch spielerisch - ich liebe es genau so wie damals und freue mich auf den Rest des Spiels.

      The post was edited 1 time, last by PatrickF27 ().

    • Tales of Berseria
      Ich soll zum Thron, bin also schon recht nahe am Ende. Momentan mache ich Nebenquests. Wie ich über die Abgründe komme, ist mir noch ein Rätsel, muss ich dafür etwa alle Erdenpulse finden?

      Shining Force II
      Ein wunderbares Spiel das ich vor Jahren schon mal durchgezockt habe, das Gameplay ist gradlinig und doch so spassig. An die eingängigen Melodien erinnere ich mich noch sehr gut. Ich liebe das Stadtthema :)

      Etrian Odyssey Nexus
      Stecke gerade beim Endgegner vom Northern Shrine. Er spawnt ständig Doppelgänger, die ich nicht rechtzeitig besiegen kann. Deshalb vervollstänige ich die Karten, Monsterbibliothek, Nebenquests hab ich schon alle. Mal sehn, ich möchte genug Geld farmen um mir die beste Waffe für den Plugist zu holen.
    • Enter the Gungeon ist Bock schwer, aber imo keineswegs unfair. Ich will echt nicht behaupten das ich die Zeit und Geduld aufgebracht habe, aber man kann praktisch alles lernen und so gut wie nichts passiert random. Mir gefällt ein Neon Abyss oder Rogue Lagacy auch besser, weil man die einfach mal einwerfen kann und instant Spaß haben kann. Nur wenn man sich so richtig verbeißen will, dann würde ich definitiv eher Enter the Gungeon empfehlen. Ich habs mir btw. gerade erst physisch in die Sammlung gestellt, nachdem ich es schon vor Ewigkeiten fürn Appel undn Ei digital gekauft hatte.
    • Bei mir aktuell Twin Mirror (One S). Bin auch schon fast durch. Gefällt mir überraschenderweise besser als gedacht, verstehe garnicht wieso das so niedrige Wertungen erhalten hat.

      Ist von der Spielzeit her natürlich nochmal etwas reduzierter als die anderen Dontnod/Deck9 Sachen (etwa 6-7H), aber sonst? Reiht sich durchaus gut ein, definitiv kein Ausfall. Grafisch auch wieder sehr gut, wobei die Mimiken vermutlich bei True Colors besser waren.

      CD-i wrote:

      Ich könnte das gar nicht X games gleichzeitig spelen
      Geht mir ebenfalls so. Allein die jeweilige Umstellung an die Steuerung würde mich schon überfordern.
      XBOX Live Gamertag: PastJaguar58661

      Aktuell angeschlossene Systeme: Xbox One S , PlayStation 3, PC (Ryzen 5 5600X)
    • Es ist noch ok, viel langsamer sollte es aber nicht sein ;) Aber insgesamt ein schönes Spiel, bin jetzt auch drin, hab etwas mehr als eine Stunde reingeschaut. Wie gesagt, die Optik ist eigentlich zeitlos mit den vorgerenderten Hintergründen und insbesondere das englische Voice Acting begeistert mich, wirkt sehr natürlich. Die deutsche Fassung soll ja übelst sein?
      Was ich nur noch nicht ganz verstanden habe bisher - gibt es bei dem Spiel auch irgendwelche Rätsel oder rennt man nur so durch die Räume und kämpft gegen normale Gegner und Bosse? Leider kann man zB Items nicht so ganz gut erkennen.
    • New

      Bei mir läuft mal wieder alles wild durcheinander. Ich bin weiterhin beschäftigt mit Shin Megami Tensei: Devil Survivor 2 Record Breaker. 10 Stunden habe ich auf der Uhr, und es gefällt mir wieder richtig gut, absoluter Pflichttitel auf dem 3ds. Rundentaktik und SMT sind eine Mischung, die einfach funktioniert.

      Auf dem Steam Deck vergnüge ich mich außerdem seit gestern mit GRID Autosport. Der Nachfolger von 2019 hatte mich leider nicht restlos überzeugen können, aber das 2014er GRID ist wirklich toll. Es erinnert sehr an die alten DTM Racedriver-Spiele. Es sieht auch immer noch gut aus - und es läuft einwandfrei auf dem Deck.

      Für die Abwechslung gibt zwischendurch auch immer mal ne Runde Call of Juarez: Gunslinger und natürlich weiterhin Rogue Legacy 2.
      Gunslinger hat mich sehr überrascht, weil es sich phasenweise fast wie ein Rail Shooter aus der Arcade spielt. Klar, kein absoluter Überflieger, aber für den kurzen Spaß zwischendurch sehr geeignet und auch heute noch spielenswert. Rogue Legacy 2 ist jetzt schon das Rogue Lite, das mich am längsten bei der Stange gehalten hat. Selbst bei den bislang besten Genrevertretern wie Hades oder Dead Cells hatte mich nach spätestens 10 Stunden die Motivation verlassen. Dass es bei Rogue Legacy 2 anders ist, sagt viel über die Qualität des Spiels aus. Wer bislang nichts mit den Rogue-Dingern anzufangen wusste, könnte hier seinen idealen Einstieg finden.

      :)