Zuletzt durchgezockt Topic

    • Beaten #55 in 2021: Amnesia: The Dark Descent
      Vor ein paar Jahren im PSN im Rahmen der Amnesia Collection gekauft und ne Stunde angespielt wollte ich es nun passend zum Schocktober mal durchziehen.

      Und Donnerwetter, ich fand es wirklich gruselig und stressig. Habe das Game eher in kleinen Dosen genossen, weil es trotz der eher bescheidenen Technik und wirklich gut Panik erzeugen kann. Man ist den Feinden gegenüber ja komplett wehrlos, und das Bangen ob da ein Monster ist, und wenn ja ob man ihm entkommt machen echt nervös. Das ist auch die einzige Schwierigkeit im Game. Die Rätsel an sich sind nicht allzu schwierig zu lösen, aber immer befürchten zu müssen, unangenehm überrascht zu werden macht halt jeden extra Weg um sich nach Tipps umzuschauen oder so unerwünscht.

      Noch dazu heißt der Held Daniel, und das Setting ist in Preußen angesetzt, mit lauter lustig falsch ausgesprochenen deutschen Wörtern. Das gibt Bonuspunkte.

      Das ist das zweite Game, das ich von Frictional Games gespielt habe. Das erste war Soma. Und obwohl ich Soma atmosphärisch und von der Story her gut gemacht fand war ich da etwas enttäuscht, weil es imo kein bißchen gruselig ist. Bei Amnesia ist es anders. Die Story finde ich jetzt nicht so mega, aber es ist wirklich gruselig.

      Habe auch direkt alle drei Enden angeschaut. Insgesamt hat es gut 12 Stunden gedauert.
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"

      The post was edited 1 time, last by 108 Sterne ().

    • TMNT Hyperstone (MD Emulator) , nach gefühlt 100 jahren endlich mal selber probiert im Coop.War ok , aber turtles in time was ich zu letzt auch vor gefühlt 100 jahren gezockt hab , hab ich da dann doch besser in Erinnerung.Die Level wirkten irgendwie nicht so ganz rund.

      Dishonored 2 + "3" (PS4) , fand ich im vergleich zu 1 was ich nicht mochte in vielen punkten schlechter.Teil2 hatte in dem einen lvel aber mal ne sehr coole spiel mechanik (
      Display Spoiler
      In der form das man in dem einen level in echtzeit zwischen Vergangenheit und Gegenwart hin und her wechseln konnte/musste
      ).Dieser "3" Teil wirkte eher wie so eine kurze DLC Kampanage.
    • New

      62. Tiny Toon Adventures (Nes) - 7.5/10
      Zum ersten Mal habe ich die bockschwere Nes-Version durchgezockt. Trotz unendlich Continues musste ich mich immer wieder durch die Level beißen. Zunächst hatte ich in der Stadt (Stage 4) große Probleme, dann kam Wacky World und zuletzt Stage 6 in Montanas Haus. Eine große Motivationshürde sind für mich die Rücksetzpunkte: verbrauche ich ein Continue fange ich die Stage wieder von vorne an, verliere ich ein Leben beginne ich den Abschnitt von vorne. Problem - meist verliere ich nach einem Treffer direkt ein Leben. Selten findet man ein Herz mit dem ich einen weiteren Treffer aushalte. Etwas Taktik kommt ins Spiel, wenn ich zu Beginn einer Stage neben Buster Bunny aus Dizzy Devil, Plugy Duck und Furrball wählen kann. Jeder Charakter bringt unterschiedliche Fähigkeiten mit, die die ein oder andere Stelle deutlich entschärfen. Audiovisuell gefällt es mir wirklich gut, auch spielerisch überzeugt "Tiny Toons" für Nes (tolle Bossgegner, abwechslungsreiche Stages inkl. Flucht vor Elmyra). Der Schwierigkeitsgrad ist knackig, das Spiel sehr kurzweilig.
      Ich habe mich gerade an einen Evergreen "Tiny Toon Adventures: Babs' Big Break" für den Game Boy gesetzt, welches mir trotz etwas gemächlicherem Tempo spielerisch deutlich besser gefällt, als die Nes-Version (... und deutlich leichter ^^ ).

      63. Metroid: Zero Mission (GBA) - 9/10
      Ein fantastisches Remake des ersten Teils. Hier vermischen sich viele eingeführte "Metroid"-Elemente aus "Super Metroid" und "Metroid Fusion" mit dem uralt Nes-Teil. Wiedererkennungswert ist gegeben, der übernommene Grafikstil von "Metroid Fusion" gefällt mir außerordentlich gut. Zunächst etwas Gemeckere zum fantastischen Remake: was haben sich die Entwickler bei der letzten Stage gedacht? Das wirkt unpassend und nervig. Bis dahin wurde ich gefordert und hab den ein oder anderen Nervenzusammenbruch in Tourian bekommen. "Metroid" ist fordernd und knackig.
      Meine Zeiten und mein Ending sind erneut bescheiden: 04:49 bei 72% Items und damit das schlechtmöglichste Ending - bravo. Reale Zeit dürfte locker bei sechseinhalb bis sieben Stunden gelegen haben.
      Was bleibt mir übrig zu sagen: "Metroid Fusion" ist ein fantastisches Remake und macht den ersten Teil noch sehr viel besser. Jetzt freue ich mich auf "Metroid Dread" :love:
      PSN: Ruckeltyp80 ("Der Lootluemmel")
      XBL: reinersaftig
      Switch: Ruckeltyp (SW-6592-7819-8194)

      Most Wanted:
      Elden Ring, Diablo 4, Dying Light 2, Dead Space Remake, Callisto Protocol, S.T.A.L.K.E.R. 2, Sons of the Forest, Little Devil Inside, TMNT: Shredder's Revenge, Salt and Sacrifice

      The post was edited 2 times, last by Gyaba ().

    • New

      Beaten #56 in 2021: Amnesia - Justine

      Sehr kurzes Spiel, bei dem lauter Assets aus Dark Descent recycled werden.

      Aber es spielt sich anders.

      Justine ist eher eine Variante der Saw-Filme. Man muss durch 3 Areale kommen, und in jedem gibt es einen Gefangenen. Um das Areal verlassen zu können muss man entweder die Todesfalle des Gefangenen aktivieren, oder durch Puzzles einen Umweg finden.

      Gegen Monster kann man sich wie immer nicht wehren, und so kommt der meiste Horror aus Szenen, in denen man unter Zeitdruck steht bevor das Monster einen erwischt, oder beim vorbeischleichen.

      Da Justine ein sehr kurzes Vergnügen ist (wenn man weiß, was zu tun ist kann man in 15 Minuten durchflitzen, ohne Vorwissen dauert es vielleicht ne Stunde) gibt es keine Speicherfunktion und Permadeath.

      Ich bin beim allerersten Versuch tatsächlich Sekunden vor dem Ende gestorben, als ich vom Monster verfolgt einen Hebel nicht schnell genug umlegen konnte, um die Tür hinter mir zu schließen. Danach habe ich es dreimal erfolgreich beendet, die Panik kommt aber immer wieder, wenn ich in dem Areal bin. Dreimal beendet, weil es drei Enden gibt: keine Gefangenen gerettet, einen oder zwei gerettet, oder alle gerettet. Ohne jemanden zu retten ist es natürlich am leichtesten, weil man dann die Puzzles überspringen kann. Ich hatte beim ersten Versuch tatsächlich schon alle befreit, das hat die weiteren Durchläufe dann relativ uninteressant gemacht, wo ich dann absichtlich Leute sterben lassen musste. Die Enden unterscheiden sich auch kaum, aber es gibt eben für jedes eine Trophäe.

      Insgesamt nett, aber das war wohl ursprünglich nur ein DLC. Das in der Collection als zweiten Teil der (damaligen, gab inzwischen ja nen weiteren Teil) Amnesia Trilogie darzustellen halte ich für gewagt. Dafür ist's nicht gehaltvoll genug.

      Übrigens, kurioserweise bekommt man als erstes Item wieder eine Laterne. Aber ich habe in Justine nicht einen Tropfen Öl gefunden, konnte die Laterne also nie verwenden. Merkwürdig.
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"
    • New

      Razion EX jetzt auch auf Maniac. Hat wieder recht lange gedauert.

      khaos wrote:

      Danach habe ich noch mal maniac (schwer) angefangen. Es ist viel mehr los auf dem Bildschirm aber dafür bekommt man den dicken Schuss schneller voll und eher Extraleben. Ich denke, dass ich das mit einem geringeren zeitlichen Abstand schaffen werde.
      Ganz so einfach, wie gedacht, war es nicht. Extraleben gibt es zwar in den ersten beiden Leveln viele aber später nicht mehr. Die gegnerische Gegenwehr ist tatsächlich noch einmal ziemlich erbittert und insbesondere die Panzer machen einem das Leven (sogar schon im ersten Level) ganz schön schwer, da sie nicht mit dem Schießen aufhören, wenn man an ihnen vorbei fliegt, was in Razion ja die allermeisten Gegner so machen. Besonders das Fünfte Level ist ziemlich heftig und mei eingen Stellen muss man untypischerweise dann doch mal ein paar Strategien auswendig lernen, damit man nicht ständig im Kugelhagel verschwindet.

      Komischerweise sind die Bosse übrigens identisch zu jenen auf normal. Hier gibt es also keine größeren Herausforderungen im Vergleich zu den leichteren Modi.



      Natürlich auf der Switch, nicht auf dem Neo Geo

      01. 09.01.: Panzer Dragoon Remake (normal) -Switch
      02. 14.01.: Space Blaze (1cc) -Switch
      03. 17.01.: Alone in the Dark IV (Aline) -Dreamcast
      04. 17.01.: Alone in the Dark IV (Carnby) -Dreamcast
      05. 24.01.: GG Aleste 1 (1cc, hard) -GameGear/Switch
      06. 07.02.: Turrican 1 (1cc, 37 Leben) -Amiga/Switch
      07. 10.02.: Super Turrican SNES (1cc, hard) -SNES/Switch
      08. 19.02.: Mega Turrican (1cc, hard) -MD/Switch
      09. 24.02.: Turrican II (1cc, 38 leben) Amiga/Switch
      10. 08.03.: GG Aleste 2 (1cc, normal) -GameGear/Switch
      11. 13.03.: GG Aleste 2 (1cc, schwer/mania) -GameGear/Switch
      12. 05.04.: Truxton (1cc, 2-4, easy, 50Hz) -Mega Drive
      13. 09.04.: Truxton (1cc, 2-4, easy, 60Hz) -Mega Drive
      14. 15.04.: Truxton (3cc, normal, 60Hz) -Mega Drive
      15. 22.04.: Truxton (1cc, normal, 60Hz) -Mega Drive
      16. 27.04.: Truxton (1cc, 2-ALL (2nd loop clear), easy, 60Hz) -Mega Drive
      17. 07.05.: Samurai Shodown (Switch, Story-Modus, Hibiki)
      18. 29.05.: R-Type Final 2 (1cc, no miss, kids, R-9 Leo)
      19. 01.05.: R-Type Final 2 (1cc, kids, R9 A)
      20. 07.06.: R-Type Final 2 (1cc, no miss, no dose, normal, RX 10 Albatross)
      21. 12.06.: R-Type Final 2 (1cc, no miss, no dose, bydo/schwer, RX 10 Albatross)
      22. 10.08.: Razion EX (1cc, novice)
      23. 01.09.: Razion EX (1cc, normal)
      24. 10.10.: Razion EX (1cc, maniac)
      Angry Hina: Mein Youtube-Kanal für 1CC-Danmaku-Runs, VS-Fighting usw...
    • New

      Nr. 58 - GRID - Codemasters - 2019 - Xbox One X - ~ 21:15 Std

      Codemasters Racing-Games sind einfach immer solide und gut - hier bei diesem Arcade/Sim Hybriden macht insbesondere die Präsentation eine Menge her - imho gehört es definitiv zu den schönsten Titeln auf der One X. Die Trackanzahl und Varianten stimmen, wie immer wird die Karriere hinten raus aber etwas grindig - von mir aus hätte es auch nach 15 Stunden gut sein können, weil bis auf ein paar neue Fahrzeuge nicht mehr viel kommt.
      Aber es ist halt kurzweiliger Rennspaß, den man perfekt mal zwischendurch einschieben kann. Hat mir gut gefallen!

      8 /10



      Nr. 59 - Alan Wake Remastered (inkl. The Signal / The Writer DLCs)- Remedy - 2021 - PS5 - ~ 15,5 Std

      Ja, ich weiß, Alan Wake wird immer kontrovers diskutiert. Für die einen (mich inklusive), ist es einer der besten PS360 Titel, für andere ein langweiliges Ding mit monotonem Gameplay.
      Na klar, das ist kein Horror-Game (vielleicht hat ja schon genau diese falsche Erwartung bei einigen zu Enttäuschungen geführt) , es ist, wie immer bei Remedy ein Shooter mit Mystery-Elementen. Ein Konglomerat aus Elementen von John Carpenters In the Mouth of Madness, Twin Peaks und King's The Dark Half. Das reine Gameplay ändert sich über die gesamte Spielzeit kaum (zumindest im Hauptspiel, in den fantastischen DLC Episoden kommen ein paar interessante Änderungen dazu). Aber das Gesamtpaket empfand ich auch heute, 11 Jahre nach dem Original-Release immer noch als super stark. Die Optik, das Setting, die Art der Erzählung, die OST Musik, die geniale lizensierte Musik, die Charaktere, alles erinnerungswürdig. Und ja, für mich funktioniert auch das Gameplay.
      Durch die Tatsache, dass das Spiel in 6 (+2) Episoden aufgeteilt ist und die Settings imho ziemlich abwechslungsreich sind, kommt auch für mich keine Langweile auf.
      Naja, ich liebe das Game weiterhin - das Remaster ist subtil, sieht aber (bis auf die Zwischensequenzen) immer noch zeitgemäß aus und läuft super.
      Bin durch AW wieder total im Remedy Fieber, hab bereits mit einem 2. Quantum Break Durchlauf auf One X angefangen (hatte es damals noch auf der OG Xbox One gespielt) und mir die Control Ultimate Edition für die PS5 bestellt um die DLCs zu spielen (und evtl auch die Hauptkampagne ein zweites Mal).
      Gerade wer nie eine Xbox besessen hat und nicht auf PC spielt -> also quasi alle PS only Gamer müssen dem Teil mal eine Chance geben - gerade weil es für unter 30€ auf den Markt gekommen ist.


      9/10


      The post was edited 1 time, last by PatrickF27 ().

    • New

      Beaten #57 in 2021: Amnesia - A Machine for Pigs
      Schade, schade, schade.
      Das dritte Amnesia ist echt nicht gut. Jedenfalls, wenn man den ersten Teil für seine Qualitäten schätzt.

      Dieses Game wurde anders als die Vorgänger von The Chinese Room entwickelt; bekannt durch Dear Esther und Everybody's gone to the Rupture. Sprich: sie sind spezialisiert auf Walking Simulatoren.
      Ich weiß, dass da viele um des Storytelling willen drauf stehen. Mir ist es aber nicht genug.

      Und wenn sich dann ein Spiel auch noch als Fortsetzung eines anderen darstellt hat man gewisse Erwartungen.

      The Dark Descent und Justine waren beide Horror Adventures. Man musste recht knifflige Rätsel lösen, den Weg finden und ab und zu mal Feinden ausweichen und entkommen. In the Dark Descent war eine große Burg frei erforschbar.
      A Machine of Pigs bietet vor allem veschlossene Türen. Fast jede Tür ist reine Dekoration. Kann man eine öffnen, dann muss man dort auch lang.
      Rätsel beschränken sich auf simpelstes Schalter umlegen oder maximal ein Objekt aus dem Raum nebenan nehmen und einsetzen. Es gibt nicht mal mehr ein Inventar. Wenn Objekte benutzt werden müssen, dann kann man sie nur in der Hand halten, werfen usw, wie es früher bei allen möglichen Objekten ging. Nun geht das nur noch bei Objekten, die man tatsächlich benötigt, und bei Stühlen. Keine Kissen, Fässer oder sonstwas herumwerfen. Geht alles nicht.
      Die Laterne ist wieder dabei, aber diesmal muss man kein Öl nachfüllen. Man darf sie konstant weiter benutzen. Die Dunkelheit stört aber auch nicht. Die Idee der nachlassenden Psyche ist im dunkeln ist komplett gestrichen worden.
      Die Feinde sind auch erstens seltener und zweitens ungefährlicher als früher. Ich bin nur einmal gestorben, und zwar als ich in einek gescripteten Event herabstürzte und versehentlich in die falsche Richtung lief. Dann hat ein Feind mich tatsächlich mal getötet.

      Die Story wird größtenteils über das Tagebuch des Protagonisten erzählt. Alle paar Schritte schreibt er gefühlt einen neuen Eintrag, und man darf das Menü öffnen um nachzulesen.

      Und selbst wenn man Walking Simulatoren lieber mag als ich... Die Story ist ganz interessant, aber ein Horrorspiel muss gruselig sein. Und A Machine for Pigs ist nicht gruselig. Es bebt mal, man hört Geräusche, sieht einen Schatten vorbeihuschen. Aber ganz schnell wird einem klar, dass das Game mit Platzpatronen schießt. Weil eben nie wirklich was passiert. Dann entsteht auch keine Angst.

      Nach nur 4 Stunden war ich dann auch durch.

      Diese Devs können sich vielleicht interessante Geschichten ausdenken. Aber sie können scheinbar weder Horror, noch Gameplay.

      Leider schlecht.
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"

      The post was edited 2 times, last by 108 Sterne ().

    • New

      khaos wrote:

      Razion EX jetzt auch auf Maniac. Hat wieder recht lange gedauert.

      khaos wrote:

      Danach habe ich noch mal maniac (schwer) angefangen. Es ist viel mehr los auf dem Bildschirm aber dafür bekommt man den dicken Schuss schneller voll und eher Extraleben. Ich denke, dass ich das mit einem geringeren zeitlichen Abstand schaffen werde.
      Ganz so einfach, wie gedacht, war es nicht. Extraleben gibt es zwar in den ersten beiden Leveln viele aber später nicht mehr. Die gegnerische Gegenwehr ist tatsächlich noch einmal ziemlich erbittert und insbesondere die Panzer machen einem das Leven (sogar schon im ersten Level) ganz schön schwer, da sie nicht mit dem Schießen aufhören, wenn man an ihnen vorbei fliegt, was in Razion ja die allermeisten Gegner so machen. Besonders das Fünfte Level ist ziemlich heftig und mei eingen Stellen muss man untypischerweise dann doch mal ein paar Strategien auswendig lernen, damit man nicht ständig im Kugelhagel verschwindet.
      Komischerweise sind die Bosse übrigens identisch zu jenen auf normal. Hier gibt es also keine größeren Herausforderungen im Vergleich zu den leichteren Modi.



      Natürlich auf der Switch, nicht auf dem Neo Geo

      01. 09.01.: Panzer Dragoon Remake (normal) -Switch
      02. 14.01.: Space Blaze (1cc) -Switch
      03. 17.01.: Alone in the Dark IV (Aline) -Dreamcast
      04. 17.01.: Alone in the Dark IV (Carnby) -Dreamcast
      05. 24.01.: GG Aleste 1 (1cc, hard) -GameGear/Switch
      06. 07.02.: Turrican 1 (1cc, 37 Leben) -Amiga/Switch
      07. 10.02.: Super Turrican SNES (1cc, hard) -SNES/Switch
      08. 19.02.: Mega Turrican (1cc, hard) -MD/Switch
      09. 24.02.: Turrican II (1cc, 38 leben) Amiga/Switch
      10. 08.03.: GG Aleste 2 (1cc, normal) -GameGear/Switch
      11. 13.03.: GG Aleste 2 (1cc, schwer/mania) -GameGear/Switch
      12. 05.04.: Truxton (1cc, 2-4, easy, 50Hz) -Mega Drive
      13. 09.04.: Truxton (1cc, 2-4, easy, 60Hz) -Mega Drive
      14. 15.04.: Truxton (3cc, normal, 60Hz) -Mega Drive
      15. 22.04.: Truxton (1cc, normal, 60Hz) -Mega Drive
      16. 27.04.: Truxton (1cc, 2-ALL (2nd loop clear), easy, 60Hz) -Mega Drive
      17. 07.05.: Samurai Shodown (Switch, Story-Modus, Hibiki)
      18. 29.05.: R-Type Final 2 (1cc, no miss, kids, R-9 Leo)
      19. 01.05.: R-Type Final 2 (1cc, kids, R9 A)
      20. 07.06.: R-Type Final 2 (1cc, no miss, no dose, normal, RX 10 Albatross)
      21. 12.06.: R-Type Final 2 (1cc, no miss, no dose, bydo/schwer, RX 10 Albatross)
      22. 10.08.: Razion EX (1cc, novice)
      23. 01.09.: Razion EX (1cc, normal)
      24. 10.10.: Razion EX (1cc, maniac)
      Sehr nice :) Was ist dein nächstes Projekt?
      https://twitter.com/kobekind
    • New

      Gestern Sakura Wars auf dem Saturn mit Translation abgeschlossen.
      Relativ kurzes Vergnügen, aber hat mir sehr gut gefallen ^^ Ich hatte nur gedacht das Spiel lenkt mich auffälliger zu meiner Waifu, aber am Ende habe ich das Ergebnis gefühlt gar nicht in der Hand gehabt :lol:

      We don't call it spam exactly,
      it's more like "tactical addition to our post counters !"
    • New

      SolidSega wrote:

      Picross S Mega Drive & Master System Edition (switch)

      Was soll ich groß schreiben, es ist Picross, nur eben mit Sega-Motiven. Ich habe alle 480 Rätsel in knapp über 32 Stunden gelöst, wobei ich ehrlich gesagt ungefähr zur Halbzeit das Roulette aktiviert habe, weil es mir sonst zu mühsam gewesen wäre. Insgesamt kam es mir aber etwas leichter vor als frühere Teile, insofern würde ich das Serienneulingen durchaus für den Einstieg empfehlen. Abzüge in der B-Note gibt es lediglich für die Musik. Jeder Modus hat ganz genau eine Sega-Musik spendiert bekommen. Wenn man dann also stundenlang Alex Kidd oder Fantasy Zone hören muss, geht das selbst mir als Sega-Kind nach einiger Zeit furchtbar auf die Nerven.

      Als nächstes nehme ich mir mal die letzten Rätsel in Picross S2 vor. Ich habe nämlich festgestellt, dass ich das seinerzeit gar nicht beendet hatte. Dann werde ich auch gleich sehen, ob Picross tatsächlich im Laufe der Zeit leichter geworden ist oder ich mich einfach nur verbessert habe.

      :)
      Hab ich ebenfalls letzte Woche beendet uns somit alle Picross Teile auf der Switch durch. Das Sega Konzept hat mir sehr gut gefallen. Selbiges bietet sich natürlich auch für Nintendo an. Es gab ja mal ein Zelda Picross auf dem 3DS, aber ein allgemeines Nintendo Picross würde mir auch sehr gut gefallen. Und einen neuen 3D Teil hätte ich gerne. Das finde ich eigentlich noch viel genialer als die normalen Picross.
      Up, Up, Down, Down, Left, Right, Left, Right, B, A
    • New

      CD-i wrote:

      Nicht? Ist halt die, die man die höchste Affinität zu hat? Ich hatte am Ende meine Wunsch-Waifu Maria ^^

      Wen hattest du?
      Sakura. Ich glaube aber, dass es bei mir wirklich zu 90% durch das Schützen in den Kämpfen so kam. Bin ja von mehreren an Neujahr gefragt worden, ob ich mit ihnen was mache, aber Sakura war tatsächlich die Erste, die ankam und wo ich halt "Joa" sagte... Die anderen habe ich dann abgelehnt, nach Ayames weisen Worten. :tooth: Ich glaube das hat dann letztendlich den Ausschlag gegeben. Die Antworten waren bei mir immer absolut Hit'n'Miss.
      We don't call it spam exactly,
      it's more like "tactical addition to our post counters !"
    • Zuletzt durchgezockt Topic

      New

      Ich habe gestern auch erst gelesen, dass das Characterdesign von einem DER Designer von Tales of ist. Kein Wunder, dass mir der Stil so getaugt hat.
      Die Waifus fand ich alle recht neutral bis nervig. Aber Sakura gibt es wenigstens Nudes im Game :tooth:
      We don't call it spam exactly,
      it's more like "tactical addition to our post counters !"
    • New

      Ich bin jetzt endlich bei Aladdin Nasiras Rache auf der PS 1 durch. Ich kann das Spiel nicht empfehlen.

      Wer noch etwas mehr wissen will, kann gerne in meinen Blog schauen (link in der Signatur). Dort habe ich versucht, ein kleines Review zu schreiben.

      The post was edited 1 time, last by Elemental Master ().

    • Zuletzt durchgezockt Topic

      New

      ChaosQu33n wrote:

      Ich habe gestern auch erst gelesen, dass das Characterdesign von einem DER Designer von Tales of ist. Kein Wunder, dass mir der Stil so getaugt hat.
      Die Waifus fand ich alle recht neutral bis nervig. Aber Sakura gibt es wenigstens Nudes im Game :tooth:
      Meinst du unter der Dusche? Die gibt's von allen ^^
      "I'm Special Agent Francis York Morgan, but please call me York, that's what everyone does..."

      {O,o}
      /)__)
      --"-"--
      uhu.webcam.pixtura.de/ Eulen-Live Cam!

      youtube.com/oxcellent Meine Retro-Video-Reviews
    • New

      mitsurugagaga wrote:

      khaos wrote:

      Razion EX jetzt auch auf Maniac. Hat wieder recht lange gedauert.

      khaos wrote:

      Danach habe ich noch mal maniac (schwer) angefangen. Es ist viel mehr los auf dem Bildschirm aber dafür bekommt man den dicken Schuss schneller voll und eher Extraleben. Ich denke, dass ich das mit einem geringeren zeitlichen Abstand schaffen werde.
      Ganz so einfach, wie gedacht, war es nicht. Extraleben gibt es zwar in den ersten beiden Leveln viele aber später nicht mehr. Die gegnerische Gegenwehr ist tatsächlich noch einmal ziemlich erbittert und insbesondere die Panzer machen einem das Leven (sogar schon im ersten Level) ganz schön schwer, da sie nicht mit dem Schießen aufhören, wenn man an ihnen vorbei fliegt, was in Razion ja die allermeisten Gegner so machen. Besonders das Fünfte Level ist ziemlich heftig und mei eingen Stellen muss man untypischerweise dann doch mal ein paar Strategien auswendig lernen, damit man nicht ständig im Kugelhagel verschwindet.Komischerweise sind die Bosse übrigens identisch zu jenen auf normal. Hier gibt es also keine größeren Herausforderungen im Vergleich zu den leichteren Modi.



      Natürlich auf der Switch, nicht auf dem Neo Geo

      01. 09.01.: Panzer Dragoon Remake (normal) -Switch
      02. 14.01.: Space Blaze (1cc) -Switch
      03. 17.01.: Alone in the Dark IV (Aline) -Dreamcast
      04. 17.01.: Alone in the Dark IV (Carnby) -Dreamcast
      05. 24.01.: GG Aleste 1 (1cc, hard) -GameGear/Switch
      06. 07.02.: Turrican 1 (1cc, 37 Leben) -Amiga/Switch
      07. 10.02.: Super Turrican SNES (1cc, hard) -SNES/Switch
      08. 19.02.: Mega Turrican (1cc, hard) -MD/Switch
      09. 24.02.: Turrican II (1cc, 38 leben) Amiga/Switch
      10. 08.03.: GG Aleste 2 (1cc, normal) -GameGear/Switch
      11. 13.03.: GG Aleste 2 (1cc, schwer/mania) -GameGear/Switch
      12. 05.04.: Truxton (1cc, 2-4, easy, 50Hz) -Mega Drive
      13. 09.04.: Truxton (1cc, 2-4, easy, 60Hz) -Mega Drive
      14. 15.04.: Truxton (3cc, normal, 60Hz) -Mega Drive
      15. 22.04.: Truxton (1cc, normal, 60Hz) -Mega Drive
      16. 27.04.: Truxton (1cc, 2-ALL (2nd loop clear), easy, 60Hz) -Mega Drive
      17. 07.05.: Samurai Shodown (Switch, Story-Modus, Hibiki)
      18. 29.05.: R-Type Final 2 (1cc, no miss, kids, R-9 Leo)
      19. 01.05.: R-Type Final 2 (1cc, kids, R9 A)
      20. 07.06.: R-Type Final 2 (1cc, no miss, no dose, normal, RX 10 Albatross)
      21. 12.06.: R-Type Final 2 (1cc, no miss, no dose, bydo/schwer, RX 10 Albatross)
      22. 10.08.: Razion EX (1cc, novice)
      23. 01.09.: Razion EX (1cc, normal)
      24. 10.10.: Razion EX (1cc, maniac)
      Sehr nice :) Was ist dein nächstes Projekt?
      Bin mir noch nicht ganz sicher. Gestern Abend habe ich schon mal die Aleste Sammlung in die Switch geschoben, ohne es aber zu starten ^^

      Wie man in der Liste sieht, habe ich ja erst GG Aleste 1 und 2 durch und mindestens GG Aleste 3 ist noch fällig. Theoretisch auch noch die MS Titel aber ich weiß nicht, ob ich so lange Bock auf die Reihe behalte. Der gestartete Thread zu Super Aleste auf dem MS hat mir aber wieder Bock auf die Reihe gemacht.

      Hätte aber auch noch Lust auf Hellfire fürs Mega Drive aber da weiß ich nicht, wie schwer das noch wird. Toaplan ist ja alles zuzutrauen :rolleyes:
      GG Aleste 3 wäre erst mal wieder was entspannteres, wie ich annehme.

      (außerdem habe ich Anfang der Woche mit meiner Freundin Resident Evil Directors Cut für die PS1 angefangen aber das läuft dann ja eher parallel :D )

      Die neuen Level von R-Type Final 2 muss ich aber auch bald mal angehen und einen ganzen Lauf der teilweise recht schweren DLC-Level aufnehmen.
      Angry Hina: Mein Youtube-Kanal für 1CC-Danmaku-Runs, VS-Fighting usw...