Formel 1 allgemein

    • Mit einer Runde und 7 Kilometer fand heute der kürzeste Grand Prix der F1-Geschichte statt, überholen durfte man nicht - schon sehr fragwürdig dass für das Rennen überhaupt Punkte vergeben wurden, wobei es ja mangels Freigabe nie ein echtes Rennen war.
    • Finde es ja echt Cool das es mal wieder ein Rennen im Free TV gezeigt wurde aber auch sehr schade das RTL das Qualifying nicht zeigen durfte.....
      Ja Hammilton und Verstappen haben sich richtig lieb :D
      Der entscheidende Schritt im Leben eines Menschen ist der Sprung über den
      eigenen Schatten.
    • Ich habe den Unfall im TV gesehen und Verstappen ist Hamilton volles Rohr hinten drauf gefahren und folgerichtig wurde Verstappen dafür auch bestraft.
      Next Race Drei Startplätze nach hinten.
      Max Verstappen wird für den Unfall mit Lewis Hamilton beim Italien GP bestraft. Der Red-Bull-Pilot muss beim nächsten Rennen drei Startplätze nach hinten.
      motorsport-magazin.com/formel1…ach-lewis-hamilton-crash/
      Der entscheidende Schritt im Leben eines Menschen ist der Sprung über den
      eigenen Schatten.
    • fflicki wrote:

      Das kann mit den zwei Rivalen in Zukunft noch ganz spannend werden, ich hoffe aber das dabei keiner zu Schaden kommt und es auch zukünftig nur bei Material Schaden bleibt.
      Ja das hoffe ich auch !
      ich hab den Unfall ja im TV gesehen wie der Red Bull übern Mercedes drüber ging war schon heftig
      Der entscheidende Schritt im Leben eines Menschen ist der Sprung über den
      eigenen Schatten.

      The post was edited 1 time, last by BlackLion ().

    • Was für ein lächerlicher "Sport", Strafen hier und da. Wenn einer den Gegner abschiesst bekommt er keine Strafe (Hamilton in Silverstone) wenn der andere es macht gehts drei Plätze nach hinten...
      Hank von Helvete: "The ass is the most beautiful part of the human body, but still there is a lot of shit coming out of it"

      XBL Gamertag: bbstevieb
    • Ich bin extra nicht auf irgendwelche Auswirkungen der Strafe eingegangen weil ich mich nicht an einer Diskussion darüber einlassen werde. Da soll und darf jeder seine eigene Meinung haben, jedenfalls war die Strafe die er bekommen hatte legitim.
      Zu behaupten er hätte keine Strafe bekommen ist aber Falsch, und genau das hab ich angesprochen, eben um das richtig zu stellen.
    • Dann hört auf zu diskutieren, wenn ihr nicht diskutieren wollt. Im Gegensatz zu euch lasse ich mich da jedenfalls gern auf eine Diskussion ein, denn die Auswirkung einer Strafe halte ich für sehr wohl sehr relevant und während Hamilton Verstappen abschoss und +25 Punkte holte mit einer wirkungslosen Strafe, hat Verstappen für ein imo wesentlich strittigeres Manöver gar keine Punkte aufgeholt und eine wesentlich folgenreichere Strafe.

      Schade, dass ihr nicht diskutieren wollt, wird das wohl so stehen bleiben ^^
    • Die Silverstone-Sache kommentiere ich auch nicht, es gab die Strafe, am Ende gab es 25 Punkte. Im Fussball kann man auch mit einem Mann weniger gewinnen.

      Ich finde die +3 Startplätze für Sotschi aber okay. Verstappen wusste dass ein Doppelnuller "schlau" ist auf dieser Mercedes-Strecke und so kann er natürlich besser damit leben. So hat er letztendlich wieder 2 Punkte auf Hamilton gewonnen (durch den "Sprint" am Samstag)

      Ich denke übrigens dass Verstappen dennoch Champion wird. Er hat schon soviele Punkte durch Pech verloren, das müsste genauso weiter gehen wie bisher dass er den Titel verpasst.

      Ich erinnere:

      Bahrain: VER muss HAM die Führung wieder züruckgeben; netto Verlust 14 Punkte

      Imola: HAM rettet 18 Punkte trotz kapitalem Fahrfehler.

      Baku: Reifenschaden, 25 Punkte futsch

      Ungarn; unverschuldet am Start abgeschossen: 2 Punkte geerbt, ich rechne mit P2 mindestens und 16 verlorenen Punkten

      Silverstone: 18 Punkte mindestens verloren

      Auch Monza: erst den Start verhauen und dann der Boxenstopp, aber das war dann zweimal menschliches Versagen was man ja bei Red Bull selten sieht.

      Bei Hamilton erinnere ich mich nur an Baku wo er fett Punkte durch einen Fahrfehler verloren hat. In Spielberg fiel er mal von P2 auf P4 zurück. Aber ansonsten war Hamilton effizienter.

      Auch die Buchhalter sehen Verstappen in der Favoritenrolle was den Fahrertitel angeht.
    • Weil er die erheblich stärkere Performance bisher liefert, wie du auch ausführlich zusammen gefasst hast.

      Und ja, eine Strafe muss nicht bedeuten, dass man nicht gewinnt. Ob das wesentlich krassere Abschießen in Silverstone jedoch mit einer solchen Kindergartenstrafe zu ahnden war, da bin ich eben komplett anderer Meinung. Eventuell wäre es eh besser solche Dinge immer nach dem Rennen in Ruhe zu klären, denn genau das war damals gegen Vettel das große Problem: Hamilton bekam die Strafe ewig nach dem Vergehen und sie war völlig egal. Reine Statistik.

      Zudem sehe ich tatsächlich auch einen riesigen Unterschied zwischen Monza, was eher Rennunfall war und Silverstone, wo er schon recht genau wusste, dass das für ihn nich so tragisch ausgehen würde wie für Verstappen. War eben der perfekte Cut in den Hinterreifen.
    • Früher gab es für die mittelschweren Vergehen ja die berühmten 25 Sekunden, was ich aber sehr seltsam finde ist dass bei den Regelhütern oft ehemalige Rennfahren - und zum Teil auch direkte Rivalen - einen Einfluss auf die Strafen haben.

      Die Saison wird letztendlich entschieden von dem Fahrer der mehr Punkte sammelt und da zählt die Anzahl der Siege / Führungsrunden überhaupt nicht, siehe 2016. Sollte einer der beiden aber einen kapitalen Zuverlässigkeitsaufall haben und der andere holt die 25 Punkte, dann könnte es je nach Rennen eine Vorentscheidung geben, wie Malaysia 2016 bei Hamilton.

      Denn selbst ein Verstappen ist abgezockt und gut genug den Red Bull fast immer auf P2 ins Ziel zu bringen wenn es sein muss, auch wenn Hamilton dieser Saison bisher wirklich fleissig Punkte sammelt und erbt. Auch sehe ich aber Verstappen im Vorteil was die länge der Saison betrifft; je mehr Rennen ausgetragen werden, desto mehr wird das Pendel in seine Richtung schlagen, denn in Bezug auf die normalen Rennverläufe hat Verstappen dann doch oft die Nase vor. Dominiert hat Hamilton eigentlich nur in Portugal.

      Steht halt noch ein grosses Fragezeichen über Brasilien, Austin und Mexiko was allesamt Red Bull-Strecken sind. Abu Dhabi ist save und da dürfte Red Bull quasi unschlagbar sein mit dem Aero-Paket. Ich kann mir ganz gut vorstellen dass Red Bull sogar jetzt schon in Sotschi die Grid-Strafen für Verstappen in Kauf nimmt - nur ein sauberes Top 5 Finish muss er dann noch erreichen.
    • Fand die klassische 10 Sekunden Stop and Go auch besser, wo du eben separat in die Box musstest. Aber wie gesagt, aber würde das wie gesagt eh nach dem Rennen in Ruhe klären. Diese Witzstrafe für Hamilton damals kam meiner Erinnerung nach auch von Martin Brundle, was jetzt auch einen faden Beigeschmack hatte, da britischer Rennfahrer