Steigerung des sealed Sammeln nicht möglich? Doch: VGA - Video Game Authority

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Steigerung des sealed Sammeln nicht möglich? Doch: VGA - Video Game Authority

      Hallo zusammen

      Das Thema gibt es meine ich hier noch nicht.
      Dachte es wird langsam mal Zeit. Es geht um ein Unternehmen in der USA, dass Videospiele nach dem Zustand bewertet (graded), ähnlich wie es schon bei Comics und Spielzeug gemacht wird. Die Spiele müssen nicht zwangsläufig verschweißt sein, gegradet werden auch offene Spiele (qualified).

      Hier die Seite des Unternehmens:

      vggrader.com

      Und hier mal zur Veranschaulichung die Grades:

      vggrader.com/grading_scales.aspx

      Man muss dazu sagen: Eine Bewertung von 100 ist nahezu unmöglich. Ich kenne selber nur 2 Stk.

      Es ist sehr teuer, das muss ich gestehen. Lohnen tut es sich deswegen nur bei Spielen die bereits nen gewissen Wert haben und wo ihr sicher seid, dass es vom Zustand her wirklich top ist.

      Ich habe es nach langen Monaten des Überlegens auch mal gemacht. Ich hatte keine Zweifel dass es Unnütz oder herausgeschmissenes Geld ist, meine Zweifel langen daran sehr wertvolle Spiele 5000km über den Ozean zu senden und die Spiele einem "Fremden" zu überlassen.
      Es hat letzten Endes doch alles geklappt und ich bin mehr als zufrieden. Obwohl ich ein noch besseres Ergebnis erwartet habe.

      Hier mal eins meiner Spiele:



      Wie seht ihr das Ganze? Es gibt viele Vorteile (Risikominimierung) und Nachteile (Kosten).
      Vielen Dank für die konstruktiven Fragen/Dialoge.
    • Naja, wie Sammelhammel schon sagte: Solche Zustandsbewertungen gibt's ja in vielen "Sammelbereichen". Seien es nun Briefmarken, Comics, oder nun halt auch Videospiele. War vermutlich einfach nur eine Frage der Zeit, bis jemand ein solches System einführt.


      ceno
      • • • [ youtube.com/cenorexia :: videospiel-brei direkt in dein hirn! ] • • •
      • • • [ www.cenocide.de :: always fresh, always fruity! ] • • •
    • Einerseits würde sowas für einen gewissen Standard und einheitliche Wertorientierung führen. Auf der anderen Seite gefällt mir hierbei garnicht, dass quasi eine einzige Firma nach belieben über den Wert eines Spiels bestimmen kann. Mag sich vielleicht etwas übertrieben an hören, aber eigentlich tun sie genau das. denn sie legen die Kriterien fest und unterliegen keiner Kontrollinstanz.

      Meine persönliche subjektive Meinung.... auch wenn ich sealed Sammler noch verstehen kann, so halte ich das hier schon für bedenklichen Fanatismus.
    • Ich finde das Ganze gar nicht mal so uninteressant. Allerdings würde ich diese Sonderbehandlung bei meinen circa 1000 Games und etwa 3500 Comics höchstens fünf Titeln angedeihen lassen. Auf einer solchen Basis eine Sammlung aufzubauen, ist meiner Meinung nach ein Auswuchs des Luxus, den ich vor mir selbst nicht vertreten könnte. Wenn man schon zu viel Geld hat, sollte man es nach Afrika schicken und keinem merkwürdigen Grading-Laden in den Rachen werfen.
      Tanz den Kirby!
      (>'-')> <('-'<) ^( '-' )^ v( '-' )v <('-'<) ^( '-' )^ (>'-')> ^(^-^)>

      Kein Videospiel wird mich jemals so aggressiv machen wie staatliche Bevormundung und Zensur!
    • Für mich ist das auch anders als bei anderen Sammelgebieten. Videosiele sind ein sehr junges Medium, und Sealed Sammler kaufen den Kram um ihn versiegelt zu lassen und auf Wertsteigerung zu hoffen; dann lassen sie ihn irgendwann bewerten. Das ist schon professionelles Sammeln mit dem Ziel der Wertsteigerung.

      Bei Comics, Münzen usw ist die Grundlage anders; dort ist es eine Praxis, die sich vor allem auf wirklich alte Exemplre beschränkt. Diese Dinge sind als Gebrauchsgegenstände produziert und gekauft worden, der Gedanke des Sammlerstückes kam erst viele Jahre später; da macht eine Bewertung noch Sinn. Es sind meist wirklich alte, benutzte Objekte, deren Zustand gewertet wird; Objekte, die über die Zeit großenteils vernichtet worden sind.

      Das Massensammeln heute, wo erst garnichts geöffnet wird um den Zustand zu bewahren ist für mich eine völlig andere Angelegenheit. Und ein millionenfach produziertes RE: Nemesis bewerten zu lassen, dass vor gerade mal 12 Jahren gekauft und nie ausgepackt wurde ist einfach nicht dasselbe wie ein Comicheft aus den 60er Jahren, dass eben durch Kinderhände gegangen ist und das damals NIEMAND gekauft und lichtgeschützt versiegelt hat prüfen zu lassen.

      Sammler professionalisieren sich, kaufen neue Sachen und öffnen sie nicht... aber da es ein Trend ist und zu viele es machen werden diese Sachen nie den Wert haben, den die Exemplare von vor der übersteigerten Sammelwut haben. Das ist bei den Comics so, wo zehntausende Comicfreaks ihre Hefte sowort in Klarsichthüllen tun und dunkel lagern, und bei den Spielefreaks, die sich den Kram nur zum aufheben kaufen. Eine Bewertung ist schon absurd, keines dieser Comichefte wird je so wertvoll wie Amazing Fantasy #15, und keines dieser Spiele wird mit den echten Raritäten mithalten können.

      Ich finde diese Art des Sammelns und Gradings wirklich absurd. Sammeln soll Spaß machen, aber sowas ist in 99,99999% aller Fälle sinnfrei.
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"
    • so, da bin ich wieder...musste erstmal was essen.
      Zu den Kosten:

      Versand:
      Hier müßt ihr natürlich, was den Versand ZUR VGA angeht, selber entscheiden.
      Das ist denen total egal. Logischerweise habe ich meine Spiele in einem robusten Paket (DHL) abgeschickt. Habe da auch den Premiumversand gewählt. Das Paket war somit innerhalb 4 Werktagen da. Gekostet hat mich das Paket...lasst mich nicht lügen 34 Euro + 17 Euro Premiumversand, also 51 Euro.
      Es bietet sich natürlich an mehrere Spiele zu schicken...so hat man ja nur einmal die Kosten.
      Versichert ist so ein Paket allerdings nur bis 500 Euro. Glaube aber man kann die Summe noch erhöhen...hat mir aber gereicht.

      Grading an sich:
      Hier unterscheidet man erstmal ob es ein "Standardspiel" ist, sprich ob es dafür bereits eine Gradingcase gibt.
      Diese Cases gibt es für ALLE Systeme die bereits gegradet wurden, also eigentlich alles was "normal" ist. PS1, SNES, NES, Jaguar, GBA usw.
      Allerdings sind manche natürlich Custom made, sprich dafür gibt es noch keine cases, wie bspw. diese limited Edition SNES-Boxen (siehe anderes Topic) wie dieses Killer-Instinct mit der Uhr....also das muss extra angefertigt werden. Kostet dann sicher auch mehr.

      Gehen wir davon aus ihr wollt ein stinknormales Spiel graden lassen...sagen wir mal PS1.
      So müssen wir nach der folgenden Tabelle gehen:

      vggrader.com/submission_packagedpricing.aspx

      Hier sieht man als Überschrift (bzw. diese interessieren erstmal nur, das andere kann ich bei Bedarf erklären): Standard, Express, Premium oder Archival. Dieses zeigt einfach die Schnelligkeit wie eure Spiele gegradet werden. Standard dauert sehr lange...30 Werktage, Archival hingegen dauert ratzfatz, 2 Werktage.
      Natürlich kostet Archival dann auch mehr...
      Mich haben 2 Spiele (habe Premium genommen) 100 Dollar gekostet. ich wollte die Spiele schnell zurück haben.

      Versand zurück: Hier enstehen Grundgebühren für die Paketbox von 7,50 Dollar.
      Dann halt noch der Versand...die versenden die Spiele versichert per USPS, UPS oder FedEx. Genommen wird dann immer der logischste Versand, sprich bei schweren Gewichten und hohem Wert lohnt sich dann eher Versand mit XYZ, bei einem Spiel mit wenig Versicherung lohnt sich dann eher Versand mit ABC.

      Dinge die noch anfallen können sind bspw. ob man einen kleinen grading report haben möchte (habe ich genommen für je 5 Dollar) oder großeren Bericht...der kostet 15 Dollar. Und dann gibt es noch viele andere Dinge die Geld kosten.

      Alles in allem hat mich das graden für 2 Spiele jetzt insgesamt ca. 180 Euro gekostet.

      Lohnt es sich? je nach dem was man für ein Grading bekommen hat und je nachdem welches Spiel man graden lässt, lohnt es sich.
    • lohnt es sich wirklich ? Du hast jetzt wohl 180€ bezahlt. Glaubst du, du kannst durch diese Einstufung beim Verkauf der 2 Spiele mindestens 180€ mehr einnehmen als normal ? Ich glaube es ehrlich gesagt nicht. Und selbst wenn, hast du dann noch keinen extra Gewinn gemacht. Mal ganz ehrlich, wieviel Spiele gibt es überhaupt wo man trotz der Kosten mit einer "deutlichen" Gewinnsteigerung rechnen kann ?
    • Im SNES-Wahn bringen solche Einschätzungen deutliche Zuwächse, vor allem bei gern gefaketen Titeln. Glaube es bringt vor allem was bei Titeln, die pauschal eine hohe Wahrscheinlichkeit haben ne Repro zu sein, hier wird ja nicht nur der Zustand attestiert, sondern vor allem die Echtheit. Wenn man also nen Earthbound in OVP, oder nen Whirlo besitzt, dürfte es sich schon auszahlen. Ansonsten wirds wohl eng, wobei größere Titelmengen, gerade aus Europa, den Stückpreis ja deutlich senken wegen der immensen Versandkosten.

      Edit: Ich meine natürlich alle Systeme, nicht nur das SNES, waren jetzt nur zwei Beispiele wo es Sinn macht wenn es um den Mehrwert geht :) Wobei ich sowas wohl auch eher als Prestige für die Sammlung sehe. Son 95 Gold Exemplar, oder gar nen 100er (wars da dann nich Platin?) ist schon die Krönung der Sammlung. Also ists auch für nicht Wiederverkäufer durchaus interessant, zumindest bei ausgewählten Titeln.

      The post was edited 1 time, last by Ignorama ().

    • Ignorama wrote:

      Im SNES-Wahn bringen solche Einschätzungen deutliche Zuwächse, vor allem bei gern gefaketen Titeln. Glaube es bringt vor allem was bei Titeln, die pauschal eine hohe Wahrscheinlichkeit haben ne Repro zu sein, hier wird ja nicht nur der Zustand attestiert, sondern vor allem die Echtheit. Wenn man also nen Earthbound in OVP, oder nen Whirlo besitzt, dürfte es sich schon auszahlen. Ansonsten wirds wohl eng, wobei größere Titelmengen, gerade aus Europa, den Stückpreis ja deutlich senken wegen der immensen Versandkosten.
      gut erkannt.
      Die Jungs haben schon sehr viel Erfahrung und können echt von fake unterscheiden. Sonst wäre das das Ende der Firma. Aber die sind ja wie gesagt nicht nur auf dem Gebiet Videospiele unterwegs.
      Wenn die nen kleinen Zweifel haben, graden sie das Spiel einfach nicht.
      Die schicken es Dir wieder zurück.

      @black sun, slainte
      Die 180 Euro kriege ich bei einem Verkauf (ich verkaufe es aber nicht) locker wieder rein.
      Da mache ich mir gar keine Sorgen.
      Es ist ja für den Käufer eine Sicherheit, dafür werden auch gerne mal ein paar Euro mehr ausgegeben.
      Ich gebe euch aber Recht wenn dieselben Spiele sagen wir mal VGA 80 gegradet wurden. Dann hätte ich Pech gehabt, denn das wäre für ein PS1 Spiel nicht sooo gut.

      Jedes Spiel hat ja auch ne Seriennummer und ist im Archiv bei denen verankert.
    • @pr3ston

      schau mal hier bspw.

      Vorschaubild New Super Mario Bros. Bundle, New Sealed! Nintendo DS VGA 95
      3230.49EUR
      Auktion beendet.
      Last updated at: 14:18


      Vorschaubild Resident Evil 4 Gamestop Exclusive Red Tin VGA Graded 95 HIGHEST GRADED COPY!!
      807.62EUR
      Auktion beendet.
      Last updated at: 14:18


      Vorschaubild Metroid: Zero Mission (Game Boy Advance, GBA) VGA 95 Mint Brand New!
      496.70EUR
      Auktion beendet.
      Last updated at: 14:18


      Die wären mit Sicherheit alle für 2/3 oder noch weniger weggegangen.
      Der Käufer hat halt die Sicherheit.