[NES] Godzilla: Monster of Monsters

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • [NES] Godzilla: Monster of Monsters

      Der Andreas, hier im Forum auch unter dem Namen Khaos unterwegs, hat sich Godzilla: Monster of Monsters angeguckt.

      Godzilla: Monster of Monsters


      Godzilla Monster of Monsters erschien 1989 (1991 in Europa) für das NES und begann eine lange Reihe an Konsolenspielen zu den legendären Kaijuu-Filmen mit Tohos Vorzeigemonster. Für seinen ersten Auftritt beauftragte man sogar die 8-Bit-Action-Experten Compile (Zanac, Aleste, The Guardian Legend). Setzte sich Godzilla MoM seinerzeit also demnach von den typischen Lizenz-Schnellschüssen ab?

      Zu unserem Test
    • Ich fand das Game komplett unterirdisch...

      Godzilla - Monster of Monsters



      Man verschiebt seine Monster (Godzilla und Mothra) auf verschiedenen Feldern,
      muss unterwegs nach jedem Zug mit gegnerischen Monstern kämpfen,
      und zu den Endgegnern auf der anderen Seite des Feldes gelangen.
      Die kämpfe sind unglaublich schwammig und unfair zu steuern:
      Godzilla hüpft wie ein nasser Sandsack durch die Gegend,
      kann schlagen, treten, mit dem Schwanz schlagen und gelegentlich auch seinen Atomstrahl speien.
      Mothra kann nur in eingeschränktem Bereich fliegen, Energiebälle verschießen und teile der Flügel wie Bomben abwerfen.
      Beide Monster haben keine faire Chance ohne Verlust durch einen Level zu kommen,
      da es einige Gegner ausserhalb der Reichweite gibt- die aber natürlich bei der Spielfigur Schaden anrichten können.
      Die Levels sind alle gleich, und unterscheiden sich nur in der Hintergrundfarbe.
      Schafft man es zu einem Endgegner, lacht man sich entweder kaputt, weil dieser keinerlei Herausforderung ist-
      oder verzweifelt, weil dieser geradezu unbesiegbar scheint.
      Noch dazu ruckelt und flackert das Game, dass es keine Freude mehr ist...

      0/10
    • Retro wrote:

      Beide Monster haben keine faire Chance ohne Verlust durch einen Level zu kommen,
      da es einige Gegner ausserhalb der Reichweite gibt- die aber natürlich bei der Spielfigur Schaden anrichten können.
      Ist ja in den Filmen auch so ;) Bei Mothra geht es eigentlich schon. Ist aber auch generell nicht so wichtig, da man schon genug Lebenspunkte hat. Eigentlich wird das in praktisch jedem Godzilla Spiel so gehandhabt.

      Retro wrote:

      Die Levels sind alle gleich, und unterscheiden sich nur in der Hintergrundfarbe.
      Das stimmt nicht. Sowohl Levelarchitektur als auch die Gegner sind abhängig von der Art des jeweiligen Feldes.


      Also man muss das Spiel nicht mögen, aber beim Blick auf viele NES Spiele, die nicht von Nintendo oder Konami entwickelt wurden, sieht man schon, was in dem Spiel gut gemacht wurde. Wer hier 0/10 gibt, der gibt mindestens 2/3 aller NES Spielen eine 0/10.
      Angry Hina: Mein Youtube-Kanal für 1CC-Danmaku-Runs, VS-Fighting usw...