[Multi] Tales of Arise

    • Ich bin hier relativ unkonkret in dem was ich schreibe, weil ich niemanden spoilern möchte. Vom Spiel selbst bin ich wirklich sehr überzeugt und ich würde es auch nicht platinieren, wenn ich es nicht mögen würde. Es fühlt sich richtig rund an. Die Story erfindet das Rad nicht neu, mir tat es aber gut, dass es nur sechs Charaktere im Cast gibt. Es hätten auch noch weniger sein können, da ich einen der Charaktere ziemlich überflüssig empfinde, aber das ist auch Geschmackssache. Zum Ende hin werden die Charaktere in den Skits auch immer stärker ausgearbeitet. Das ist ja immer so in den Tales-Games, dass man über Skits, die von Sidequests ausgelöst werden, eine tiefere Bindung zu den Charakteren aufbaut, als die Mainstory alleine schafft.

      Kampfsystem mag ich, wie bereits erwähnt, sehr gerne. Ja, es ist chaotisch, aber ich habe mittlerweile einen Tunnelblick drauf und gucke eh nur auf meinen eigenen gespielten Charakter und das System mit den AL und perfekten Ausweichen sorgt gerade später im Game dafür, dass man eh fast ausschließlich Artes rausballert und der Spielfluss wahnsinnig hoch ist.
      Was mich immer wieder etwas genervt hat, war, dass die HP (also die Heilungspunkte) einem so easy ausgehen, wenn man später wirkungsvollere Heilspells hat. Standardgegner entlocken einem bis zum Final Dungeon eigentlich ein müdes Lächeln, aber in DEM Dungeon hatte ich gefühlt nach drei Kämpfen keine HP mehr und die scheiß Orangen Gelees sind halt sackteuer. Und dann haut einem der Dungeon auch noch einige Barrieren um die Ohren, die man mit ~50HP durchbrechen muss, um an Schatztruhen zu kommen. Das war schon ziemlich fies. Das Spiel geizt eigentlich nie mit Rastpunkten oder Schnellreise-Orten. Nur im letzten Dungeon... da muss man sich dann schon von jedem Schnellreise-Ort zum nächsten durchbeißen und haut alles aus seinem Inventar auf dem Kopf, was man so dabei hat, weil man keine Lust hat alle Gegner noch einmal zu schreddern. Da die Gelees für die HP so teuer sind, habe ich auch eigentlich ziemlich regelmäßig an Geldmangel gelitten.
      Mir ist auch klar, dass der Dungeon einen ordentlich hochziehen soll... ich bin bis dahin wohl so ca. Level 45 gewesen. In dem Final Dungeon habe ich nochmal so zehn Levelaufstiege hingelegt und war dann gerade gut genug aufgestellt für den Boss. Dabei bin ich nie einem Kampf im Game aus dem Weg gegangen. Also ich bin keinesfalls durch das Game gerusht und habe auch alle machbaren Gigantomonster und Subquests direkt angegangen.

      Also letztendlich war das Spiel nie (zu) schwer oder fordernd, man könnte jetzt auch argumentieren "Lass dich halt weniger von Gegnern vermöbeln, damit du dich nicht so viel heilen musst!", aber gerade im Final Dungeon waren halt in einer Tour unausweichbare Gegnerhorden, deren Kämpfe einfach GEDAUERT haben und dementsprechend hat man automatisch so viel mehr Schaden eingesteckt.


      Ich hoffe das war jetzt für keinen ein Spoiler, da ich ja auch nicht konkret geschrieben habe, was einen am Ende erwartet.


      ------------
      Jetzt mal im Spoilertag, weil ich niemandem was vorweg nehmen möchte. Nicht lesen, wenn ihr nicht massiv gespoilert werden wollt!!

      Display Spoiler
      Also, es war ja relativ obvious, alleine schon von der ganzen Prämisse "Frau die allen Schmerzen zufügt, Mann der keine Schmerzen empfindet", dass sich da ggf. eine Lovestory entwickelt und vom Storytelling her merkt man auch, wie Besonders Berührungen im Spiel dargestellt werden. Das waren immer kleinere Magic Moments für mich und das Spiel macht vieles richtig, wenn man mit Alphen und Shionne mitleidet. Irgendwann gab es im späteren Verlauf des Spiels Kampfsituationen, wenn Shionne gerade zufällig K.O. gehauen wird (passierte mir nicht oft, da sie im Kampf bei mir immer sehr defensiv unterwegs war), wo der japanische Synchronsprecher von Alphen ein markerschütterndes verzweifeltes Geschrei raushaut. Uff. Mein armes Herz.
      Ich fand die Story als Ganzes endlich mal sehr gut nachvollziehbar. Die ist nicht sonderlich komplex. Wie Kou so schön schrieb, kann man es eigentlich ganz gut als Ossi vs Wessi-Konflikt mit Folter und Sklaventum beschreiben. Als es dann irgendwann in die Richtung ging auf den Satelliten von Rena zu gehen, dachte ich kurz, dass sich rausstellen könnte, dass Shionne die ganze Party hintergeht für ihre eigenen Ziele. Da hatte ich ein klein wenig Angst vor, als einer der Charaktere ihre zweifelhaften Motive andeutete, aber das Spiel hat diesen Weg dann nicht weiter gesponnen. Wäre mutiger gewesen, aber sei es drum.
      Als es dann aber letztendlich darauf hinauslief, dass die echten Renaer im Prinzip eine alte Alien-Gattung mit Nano-Maschinen sind... Oha, WTF :lol: Dass die Menschen von Danah und Rena immer schon GLEICH waren... naja, das war für mich no surprise und schon absolut klar für mich als Rinwell dazu kam.
      Auch wenn es am Ende nicht in letzter Konsequenz durchgezogen wurde, fand ich es mal ganz erfrischend, dass man sich dann in eine kleine Weltraum-Opera begeben hat. Ich hätte es sehr begrüßt, wenn es noch stärker ausgestaltet worden wäre. Man hätte Rena ja durchaus als begehbare Welt darstellen können, wo man mal die deutlich fortgeschrittene Technik sieht. Ich meine, dass es sowas in Tales-Spielen bislang nie gab, oder?

      Ansonsten... Oben erwähnten, für mich(!) total unnötigen Charakter, gab es in Form von Kisara. Sie und der Storytwist mit ihrem Bruder Migal war einfach... unnötig. Und dann kam sie auch niiie aus dem Modus "Migal hier, Migal daaa" raus. Sie hat mich letztendlich nie genervt, aber interessant fand ich sie auch nicht. Sehr :tooth: war dann am Ende, als sie in einer Camping-Szene erzählt, dass sie ihr zukünftiges Leben an einem Fischteich leben möchte :tooth: was dann am Ende im Abspann auch gezeigt wird in Form eines Bildes und man denkt sich einfach nur: Jo, sie ist einfach ein total blasser Charakter im Cast. Kann man einfach weglassen.
      Ähnliches gilt für Law. Der hatte mit seiner Rolle als Beamter für die Überwachung der Bürger eigentlich viel viel mehr Potenzial. Aber nachdem sein Vater gestorben ist, eifert er, ähnlich wie Kisara, einfach nur diesem nach. Das ist mir etwas zu flach. Warum ich Law trotzdem mag, ist dass er trotzdem eine nette Dynamik in die Gruppe bringt in anderen Gesprächen und halt auch ein lockeres Loveinterest für Rinwell ist, was einfach sweet ist.
      Dohalim fand ich lange Zeit im Spiel auch sehr blass, ähnlich Kisara. Aber der entwickelt sich gerade am Ende auf dem Satelliten nochmals in eine Richtung, die ich mag. Ich mag, dass er auch immer sehr unaufgeregt bleibt. Ich mag, dass seine Augen im Spiel ständig hin und her wandern, wenn er nachdenkt :D Das sind nette Details. Und Gott sei Dank hat er überhaupt kein Interesse an Kisara... DANKE, man muss nicht alles zu einem Paar machen, nur weil es möglich sein könnte :lol:
      Froh bin ich, dass es KEINEN "Ich bin ja schon so alt"-Charakter im Cast gibt. Gut, dass Zefyr direkt stirbt :B Altersstruktur müsste ja so um den Dreh sein... 14, 16, 19, (3)21 :ray2: , 25 und 28??
      Achja, den Twist, dass Alphen 300 Jahre geschlafen hat... warum 300 Jahre? Das ist mir in Anbetracht dessen, was passiert ist, irgendwie viel zu kurz... Zwischen Zestiria und Beseria lagen wenigstens 1000 Jahre...

      Ansonsten kann ich zur Story nur sagen, dass ich ein Fan von Bittersweet Endings bin (Ich habe viele (wo)Manly Tears bei FF15 vergossen...), was mir Arise nicht bietet. Aber nur weil man mir meinen Wunsch nicht erfüllt, kann ich trotzdem super mit leben. Es ist ja nicht meine Story, es fühlt sich rund an. Ich klage nicht.
      We don't call it spam exactly,
      it's more like "tactical addition to our post counters !"
    • @Konatas_Diener
      Ach so ist das mit dem Artbook. DIN A4 dann habe ich dazu nichts gesagt. Kenne halt fast nur diese kleinen Artbookt welche oft nur BD-Hüllengroß sind und wie die welche Nintendo oft bei legt was ja dann nicht DIN A4 ist. Die Artbooks die man ansonsten einzeln kaufen kann und dann oft schon richtig groß sind kenne natürlich auch und habe auch ein paar wenige davon.
      Ich sage nicht, das Spiel ist Müll.
      Ich bin, wenn ich extra DLC lese der einem dann noch so nervig angepriesen wird, leider immer etwas getriggert oder so. Das stört mich oft immer wieder und hier bei den JRPGs besonders. Ich sage nur KoeiTecmo die es mit DLC zum Teil echt übertreiben.
      Ich hatte meinen Tetxt auch extra in in einen SpoilerTag gepackt weil ich wusste das es OT ist und das es andere stören könnte.

      Davon ab werde ich wohl weniger hier schreiben aber noch viele der interessanten Infos von euch lesen und ja, das Spiel will ich irgendwann mal selber spielen. Entweder noch auf der PS4 oder aber später auf der PS5. Will aber nicht noch ein Spiel Anfangen sondern endlich mal das ein oder andere Spiel wenigstens an sich durchspielen.


      @ChaosQu33n
      Heißt das mit dem Level etwas, egal wie viel ich vorher gemacht habe im letzten Dungeon bekomme ich erst die Stufe im überhaupt den Endgegner zu schaffen und war nicht vorher schon am Minimum Level das man mindesten braucht um den Endboss zu schaffen?
      Ansonsten ließt sich das von dir in meinen Augen aber sehr positiv.
      Have Fun and Chill out. Chaos head
      PC zur Konsole mutieren lassen und dann an den TV Extra Thema für 108 Sterne aber auch jeden der da zu Hilfe braucht.
      Good Old Games Meldungen + Infos + Sales
    • Nein, eigentlich nicht. Der Sprung gegenüber dem letzten Dungeon ist nur etwas größer. Der Dungeon ist aber eine recht schlauchige Aneinanderreihung von großen Monstern, deren Kämpfe dann schon einmal gut und gerne etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen. Und die ziehen einen dann schnell hoch. Leveln geht bei normalen Gegnern in Tales of Arise nicht schnell. Ich lasse meine Charaktere eigentlich die ganze Zeit EXP-Boost fressen beim Campen und es ist trotzdem für mein Empfinden ein gemächlicheres Level-Tempo als in vorherigen Tales-Games.
      Nach einer Quest habe ich einen 80%-EXP-Boost bekommen. Da ich ja Platin anstrebe und eine der Trophies das erreichen von Level 100 ist, geht es damit erheblich schneller. Die Quest ist aber afaik nicht verfügbar bevor man das Spiel durchgespielt hat.
      We don't call it spam exactly,
      it's more like "tactical addition to our post counters !"
    • New

      Jetzt 25h+ auf der Uhr. Bin gerade auf
      Display Spoiler
      einem Schiff unterwegs

      Die 2,3 und 4 Welt waren echt wunderschön.
      Gibts eigentlich eine Möglichkeit Gald zu farmen? Bin da immer knapp bei Kasse. Alles ist so teuer.
      Kann ich ja im Notfall für 1,99€ 100k Gald im PSN Store kaufen. :D
      “Revenge. That's what he had come for... But it didn't really exist, did it?
      Just empty regret and bitter heartbreak, wandering the streets.
      The city around him, white and grey and cold, felt suddenly so small.
      Hyde had been right about family, there was no escaping it...
      Even when there was no one left to run from.”

      The post was edited 1 time, last by Hazuki-san ().

    • New

      Jo, die habe ich bis auf den einen in der Wüste am Anfang auch alle gemacht. Der in der Wüste ist ja irgendwie Lvl 40!?

      Beste Möglichkeiten für Geld die ich bisher gefunden habe:
      Loot von bestimmten Gegnern
      Fische angeln
      alte Rüstungen verkaufen (nicht Waffen, die brauch man später noch)
      “Revenge. That's what he had come for... But it didn't really exist, did it?
      Just empty regret and bitter heartbreak, wandering the streets.
      The city around him, white and grey and cold, felt suddenly so small.
      Hyde had been right about family, there was no escaping it...
      Even when there was no one left to run from.”
    • [Multi] Tales of Arise

      New

      Die, die man noch wieder braucht, kann man sich aber wieder herstellen. Seit Vesperia verkaufe ich keine Waffen mehr. Da hat man ja sogar die allererste Startwaffe gebraucht um sich eine super Waffe zu craften. Und an die kam man dann nicht mehr ran…
      We don't call it spam exactly,
      it's more like "tactical addition to our post counters !"
    • New

      Ich grinde mir zurzeit schon mal vorsorglich bei den Soldaten im 3ten Lord Palast etwas zusammen.
      Blöd nur dass die nach dem Story Abschnitt verschwinden.

      Hab mir auch mal die ganzen DLC angeschaut. Ist schon etwas gruselig. Level Up und Gald gab es ja schon länger aber Sachen wie erhöhte Kampfbelohnungen und Verringerte Schmiedekosten kommen mir neu vor. Pay 2 Win vom aller feinsten.
      Steam: PhillXVII
      XBL Gamertag: Phill XVII
      PSN ID: PhillXVII
      3DS FC: 4656-7982-7921
      Nintendo Network ID: PhillXVII

      The post was edited 1 time, last by Phill XVII ().

    • New

      Sagt mal: Die Sammler Editionen digital bringen doch nichts mit was man unbedingt braucht oder? Keine der digitalen Editionen bringt doch den OST mit und den Rest könnte man doch auch einzeln kaufen wenn man merkt man will das Zeug auch oder?
      Tales of Arise - Collector's Edition nur die und die BN Store Exklusive Edition (physische Edition) haben den OST mit dabei und ist der komplett und wie ist die Qualität davon, also gefällt der wem so sehr das man ihn auch ohne das Spiel gut hören kann?

      Den OST kann ich gar nicht einzeln kaufen?
      Have Fun and Chill out. Chaos head
      PC zur Konsole mutieren lassen und dann an den TV Extra Thema für 108 Sterne aber auch jeden der da zu Hilfe braucht.
      Good Old Games Meldungen + Infos + Sales
    • New

      Das mit der Qualität des Soundtracks ist so eine Sache, da höchst subjektiv. Ich finde ihn sehr gut. Die Collector's Editions enthalten nur einen Soundtrack mit 14 Tracks, der Vinyl-Soundtrack enthält 35 Tracks. Habe ich vorbestellt, wobei ich auch gerne die restlichen Tracks in digitaler Form hätte.
      store.bandainamcoent.eu/de/pro…rise-the-vinyl-collection
      Gamertag: James McNulty

      "Clean living under difficult circumstances"