Das Coronavirus - Diskussions-Thread

    • walfisch wrote:

      Offiziell ist noch nix, aber ich gebe zu sie haben es bereits angestoßen. Damit ändert sich dann in den kommenden Tagen aber auch nur der Umstand, dass die Stiko doch allen ab 18 Jahren den Booster empfiehlt. War mir tatsächlich noch nicht ans Ohr gedrungen.
      Senioren und Vorerkrankte sollten nach Möglichkeit Vorrang haben. Allerdings gelten inzwischen auch jüngere Leute als gefährdet, weil sie mobiler sind, mehr Party machen usw., also häufiger unter Menschen kommen (mehr Kontakte = höheres Infektionsrisiko). Deshalb richtet sich der Impfappell mittlerweile an praktisch alle ab 18.

      Impfstoff ist offenbar genügend da. Nur sehe ich bis jetzt nicht die Impfstationen, die bis Jahresende zig Millionen Bundesbürger (dritt-)impfen könnten. Die fehlenden Impfkapazitäten sind zurzeit der engste Flaschenhals. Und die Hausarztpraxen allein können das nicht leisten. Nun rächt sich, dass man hierzulande im September die Impfzentren abgebaut hat.

      walfisch wrote:

      In den nächsten Wochen und Monaten wird bestimmt geklärt werden in welchen Intervallen geboostert werden muss.
      Schätzungen gehen davon aus, dass man die Auffrischungsimpfung zukünftig alle 6-12 Monate durchführen muss. Kürzere Abstände sind aber denkbar. Allein schon deshalb, weil sich das Virus früher oder später verändert (es sei denn, es wird vorher ausgerottet) und die Impfstoffe von Zeit zu Zeit angepasst werden müssen, um ihre volle Wirkung entfalten zu können.

      8)

      The post was edited 1 time, last by BigJim ().

    • Klar!

      Fängt bei den Schulen an, hier wird nur noch ab VIER Fälle pro Klasse komplett beurlaubt. Geht in KiGa / KiTa weiter (siehe u.a. dein Beispiel) und endet im Heimbereich.
      Kann und will da nicht ins Detail gehen aber so schlimm wie aktuell war es noch nie. Für uns klatscht auch keiner, wir gehen still unter!

      Werd nie verstehen warum der ganze Bereich nicht längst geschlossen auf der Straße steht...

      The post was edited 2 times, last by Uroko Sakanabito ().

    • New

      Goldeneye wrote:

      Einfach Urlaub nehmen bis zum 2/12. Ist ja gut dass du dich jetzt zur Impfung umentschieden hast, damit bist du ein Teil der Lösung.Dass die Test Geld kosten ermöglicht doch den Reichen dass sie sich ohne Impfung freikaufen können.
      Wie schon gesagt:
      Bei uns im Saarland ist das Testen bei JEDER Teststelle komplett kostenlos, egal wie oft du dich testen lässt :)
      Hab ich zwar immer noch den Weg um mich testen zu lassen, aber wENigstens isses für mich immer kostenlos :)
      Hab heute auch nix bezahlt, und er Typi meinte nochmal dass ich ruhig jeden tag kommmen könne, es ist ja kostenlos :)
    • New

      walfisch wrote:

      Also ganz prinzipiell sind die 6 Monate zum Booster nur für die Risikogruppen empfohlen.
      Erstens
      sinkt der Impfschutz auf 23%
      Demnach gab es im Beobachtungszeitraum von rund neun Monaten knapp 28 000 symptomatische Corona-Infektionen. Bis Ende des zweiten Monats lag der Impfschutz gemittelt über alle Impfstoffe bei rund 90 Prozent; nach sieben Monaten jedoch war er auf 23 Prozent gefallen und damit statistisch nicht mehr relevant. Doch wie stark der Abfall verlief, hing von den verwendeten Impfstoffen ab.
      Wie lange schützt der Impfstoff von Biontech, Moderna, Astrazeneca? - Spektrum der Wissenschaft
      Zweitens :Möglichst viele Menschen sollen ihre Corona-Impfung auffrischen lassen, wenn diese ein halbes Jahr zurückliegt. Das empfiehlt die Ständige Impfkommission (STIKO). Zugelassen dafür sind die beiden mRNA-Impfstoffe von BioNTech und Moderna. Deren Wirksamkeit ist laut Paul-Ehrlich-Institut vergleichbar.
      tagesschau.de/inland/faq-kreuz…moderna-biontech-101.html

      STIKO empfiehlt Booster für alle ab 18 Jahren

      tagesschau.de/inland/stiko-booster-107.html

      Jeder bei dem die zweite Impfung 6 Monate alt is sollte sich Impfen lassen und ich bin sehr froh das ich meine im Dez bekomme
      Der entscheidende Schritt im Leben eines Menschen ist der Sprung über den
      eigenen Schatten.

      The post was edited 2 times, last by BlackLion ().

    • New

      Einen letzten Versuch mach ich noch bevor ich es gut sein lasse. Es geht in meiner Aussage nicht um das medizinisch eventuell Notwendige oder Vernünftige. Es ging nur um die noch ausstehende staatliche Definition bis wann man als vollständig geimpft gilt und wann dieser Status ohne Booster erlischt. Das ist relevant weil:

      a) sich viele vor allem geimpft haben um persönliche Freiheit zurück zu gewinnen...
      und
      b) ich persönlich mir dann den Zeitpunkt besser wählen kann als die letzten Male

      Bitte keine Stiko-Links mehr. Der wissenschaftliche Part daran ist klar und unbestritten.
    • New

      morgenpost.de/vermischtes/arti…zt-kinderarzt-praxis.html

      Habt ihr das eigentlich mitbekommen? Man hat eine krass verschärfte Testpflicht in Arztpraxen festgelegt, wonach sich auch Geimpfte und Genesene täglich testen sollen. Das gilt wohl nicht für Patienten, aber für Begleiter, womit Kinderärzte ein massives Problem haben.
      Es klingt erstmal recht nett, bis man überlegt was das eigentlich bedeutet. Nicht nur unzumutbaren Mehraufwand, sondern auch eine derartige Anzahl an Tests, dass das nicht mehr gewährleistet werden kann diese zu kriegen. Arztpraxen gehen reihenweise auf die Barrikaden und diese Regelung wird, Gott sei Dank, auch kippen bzw ist teilweise bereits gekippt.

      Das ist leider so symptomatisch für diese Pandemie, dass Leute entscheiden, die absolute Theoretiker sind und sich mit der Umsetzung weder auskennen, noch diese irgendwie verfolgen. Furchtbar.
    • New

      James McNulty wrote:

      Bei uns in der Psychiatrie gab es gestern einen freien Impftermin
      Stimmt, den hab ich bekommen. *in meinem Spiderman-Kostüm an den Wänden entlang krabbel* :D

      walfisch wrote:

      Es ging nur um die noch ausstehende staatliche Definition bis wann man als vollständig geimpft gilt und wann dieser Status ohne Booster erlischt.
      In Israel gelten Komplettgeimpfte, deren Zweitimpfung länger als fünf oder sechs Monate her ist, als ungeimpft, d.h. der Nicht-Geboosterte verliert nach 5-6 Monaten seinen Geimpften-Status und wird mit Ungeimpften faktisch gleichgesetzt.

      Eine solche Regelung würde IMO ganz allgemein und auch bei uns Sinn machen. Eine Impfung, deren Schutz nicht mehr gewährleistet ist, ist im Prinzip wertlos bzw. hat zumindest deutlich an Wert verloren (siehe Impfdurchbrüche). Nix Ungewöhnliches. Immerhin muss eine Grippeschutzimpfung auch jedes Jahr erneuert werden.

      Gibt natürlich auch Impfungen, deren Wirkung sehr lange anhalten. Die Pneumokokken-Impfung beispielsweise wird für Erwachsene, die älter sind oder diverse Vorerkrankungen haben, zunächst nur einmal verabreicht. Eine Auffrischungsimpfung erfolgt in der Regel erst nach mehreren Jahren.

      Die Hepatitis A und B-Impfung besteht aus drei Impfungen, die zeitlich relativ dicht aufeinander folgen, hält dann aber ebenfalls viele Jahre.

      Möglicherweise gibt's irgendwann auch 'ne Doppelimpfung, indem man z.B. Grippeschutz- und Corona-Impfung zusammen verabreicht. Wäre praktisch. So hätte man zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.

      8)

    • New

      Ich hab einmal Astra, einmal Moderna und kriege am 16. Biontech.
      Irgendwann gönne ich mir dann aus Prinzip ne Johnson.
      “Tell people there's an invisible man in the sky who created the universe, and the vast majority will believe you. Tell them the paint is wet, and they have to touch it to be sure.”
    • New

      Das hat in meinem Fall was mit der Priorisierung des Unternehmensarztes zu tun. Die, die anfangs zweimal Astra bekommen haben, werden jetzt bevorzugt geboostert. Die Impfungen starten am 02.12 und weil ich einer der glücklichen Astra-Boys bin, hab ich direkt ein Booster Angebot am ersten Tag bekommen^^ Sonst hätte ich vermutlich noch bis vielleicht Januar warten müssen.
      Twitch: twitch.tv/psmoke91
      --> Ich streame hier oftmmals für nexgam. As soon as possible auch bald endlich in HD.
    • New

      Yamazaki wrote:

      walfisch wrote:

      Maniac555 wrote:

      Ich hab einmal Astra, einmal Moderna und kriege am 16. Biontech.
      Irgendwann gönne ich mir dann aus Prinzip ne Johnson.
      :lol: irgendeine wird schon helfen
      wer nicht Sputnik V nimmt ist nen Weichei :D
      “Tell people there's an invisible man in the sky who created the universe, and the vast majority will believe you. Tell them the paint is wet, and they have to touch it to be sure.”
    • New

      Ignorama wrote:

      morgenpost.de/vermischtes/arti…zt-kinderarzt-praxis.html

      Habt ihr das eigentlich mitbekommen? Man hat eine krass verschärfte Testpflicht in Arztpraxen festgelegt, wonach sich auch Geimpfte und Genesene täglich testen sollen. Das gilt wohl nicht für Patienten, aber für Begleiter, womit Kinderärzte ein massives Problem haben.
      Es klingt erstmal recht nett, bis man überlegt was das eigentlich bedeutet. Nicht nur unzumutbaren Mehraufwand, sondern auch eine derartige Anzahl an Tests, dass das nicht mehr gewährleistet werden kann diese zu kriegen. Arztpraxen gehen reihenweise auf die Barrikaden und diese Regelung wird, Gott sei Dank, auch kippen bzw ist teilweise bereits gekippt.

      Das ist leider so symptomatisch für diese Pandemie, dass Leute entscheiden, die absolute Theoretiker sind und sich mit der Umsetzung weder auskennen, noch diese irgendwie verfolgen. Furchtbar.
      Jepp, meine Frau ist Zahnarzthelferin und wir waren auch beide sehr überrascht von dieser Regelung.