Das Buch von Boba Fett

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Das Buch von Boba Fett

      Moin,

      Habe gestern Mal die erste Folge geschaut und finde es auf Anhieb irgendwie - wie soll ich sagen, nicht sooooo geil die The Mandalorien. Irgendwie ist es so wie gewollt und nicht ganz gekonnt was den Flair so angeht, findet ihr nicht auch?

      Story ok, aber gut. Kommen ja noch ein paar Folgen und versuche natürlich meinen ersten Eindruck nach hinten zu verlegen wenn die zweite Folge läuft.

      8o
    • Also bloß nicht dran stören. Ich schätze The Mandalorien ist jetzt ein Jahr her ca. und vom Gefühl her, einfach so ausm Bauch heraus auch, war das nicht so episch wie the Mandalorien.

      Aber kann mich irgendwie auch täuschen. Ich kann jetzt den Acc von einem Kollegen nutzen, er nutzt auch schon Jahre meinen Netflix, also willkommen Disney Plus. :D
    • Ich werde es mir schon allein nicht anschauen, weil Boba Fett ursprünglich so ein unbedeutender Null-Charakter war, der nur aufgrund einer coolen Rüstung irgendwie beliebt wurde und der seitdem zwanghaft zu mehr gemacht werden soll. Inzwischen sehe ich einfach nur noch die drei original Filme als legitim an und der Rest ist für mich auf einem Level mit Fan Fiction. ^^
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"
    • 108 Sterne wrote:

      Ich werde es mir schon allein nicht anschauen, weil Boba Fett ursprünglich so ein unbedeutender Null-Charakter war, der nur aufgrund einer coolen Rüstung irgendwie beliebt wurde und der seitdem zwanghaft zu mehr gemacht werden soll.
      Es war nicht nur die Rüstung sondern dass er ein ziemlicher Bad-Ass war der selbst vor Darth Vader keinen Schiss hatte.
      "Ja, das ist die Wahrheit. Dieser Mann da hat keinen Schwanz."
      Peter Venkman, Ghostbusters, 1984
    • Darkshine wrote:

      Es war nicht nur die Rüstung sondern dass er ein ziemlicher Bad-Ass war der selbst vor Darth Vader keinen Schiss hatte.
      Dann hast du aber andere Filme gesehen als ich. Er hat Darth Vader nur relativ kleinlaut dran erinnert, dass Han Solo für ihn lebendig wertvoller wäre aber ihn widerstandslos gewähren lassen. Er hatte ja kaum Text. Und dann hatte er Glück, dass Solo überlebt hat und Vader ihm erlaubt hat, ihn mitzunehmen, so wirklich bad-ass oder außergewöhnlich mutig wirkt das nicht. In den paar Szenen, in denen beide zusammen sind ist ziemlich eindeutig, wer das Alphamännchen ist. ^^

      Und in Teil 3 ist er wie eine Witzfigur in einer Slapstick-Szene gestorben, afair sogar mit so einem lustigen Sound als sein Jetpack kaputt gegangen ist. :lol:

      Ne, also ich konnte da schon als Kind nichts besonderes sehen. Muss auch gestehen dass ich auch erst in den 90ern seinen Namen bei Fans als populären Charakter gehört habe. Als Kinder war so bei uns Boba Fett auch kein Thema, aber das ist natürlich anekdotisch und muss nicht universell so gewesen sein.
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"

      The post was edited 1 time, last by 108 Sterne ().



    • Ehrlich gesagt, habe ich Boba Fett nie wirklich wahrgenommen. Hab die Filme mehrfach gesehen und hätte spontan nichtmal gewusst, dass er überhaupt stirbt, oder was aus ihm geworden wäre. Die Art und Weise wie ist aber auf vielen Ebenen ziemlich Slapstick. Also glaub Sternli liegt hier schon ganz korrekt, da wird etwas kreiert, was gar nicht so angedacht war, man aber gerne später genutzt hat für den rollenden Rubel ^^
    • Mir pers ist es eigentlich egal, das er keine große Rolle war. Find auch OK wenn meinem Chat aus einer Reihe nimmt und daraus eine Geschichte macht in Hinblick auf die unbekannter oder künstlich aufgebauschte Wichtigkeit dieses Chars.
      Was zählt ist wie es gemacht ist xD ich bin weiter, dachte auch eigentlich the Mandalorien geht jetzt weiter, war nur zufällig dass ich das Buch von Boba entdeckt habe...
    • Gerade im Disney+ Thread gepostet:


      Erste Folga Boba war OK. Allerdings ist mir die CGI richtig negativ aufgefallen, gibt einige Szenen (vor allem bei diesem "Hund" Vieh) die extrem künstlich oder besser gesagt billig aussehen.
      Hank von Helvete: "The ass is the most beautiful part of the human body, but still there is a lot of shit coming out of it"

      XBL Gamertag: bbstevieb

      The post was edited 1 time, last by bbstevieb ().

    • Ich würde das "Ende" von Boba Fett in Jedi so erklären:

      Er war ja der Gegenspieler, also Arch Rival von Han Solo und Solo hatte noch wegen der Geschichte aus Empire eine Rechnung mit ihm offen. Nun war das Problem aber, da es sich um den letzten Teil der Saga handeln sollte, dass die beiden ihre Rechnung noch in der ersten Hälfte begeleichen mussten, da im Endor Part einfach kein Platz mehr für die Solo - Fett Differnenz war. Daraus ergab sich aber wiederum das Problem, dass Han zu diesem Zeitpunkt blind war.
      In einem gewöhnlichen Duell, Mann gegen Mann hätte er dabei auf jeden Fall den Kürzeren gezogen.
      Der nächste Schritt war dann auch mehr eine filmtechnische Notwendigkeit, die Differenz zwischen Solo und Fett glaubhaft zu klären.
      Solo hatte einfach Glück, frei nach dem Sprichwort "Auch ein blindes Huhn...."
      Zu diesem Zeitpunkt war der Charakter von Boba Fett natürlich schon etwas gehyped. Er kam ja ursprünglich aus dem Holliday Special und bekam da schon große Zusage, weshalb er für Empire auch wieder aufgegriffen wurde.
      Laut einigen Dokus hatte Bulloch (der damalige Darsteller von Fett) auch schon eine relativ große Fangemeinde aufgrund von Boba Fett.

      Die Art wie er stirbt, also dass er von einem Blinden besiegt wird und ihm seine eigene Technik zum Verhängnis wird (Jetpack malfunction) soll wirklich ironisch und auch witzig sein. Da er ja vorher als der knallharte, unbesiegbare Kopfgeldjäger dargestellt wurde.
      Daraus ergibt sich auch natürlich die Frage, wer bei einem fairen Duell wohl gewonnen hätte. Er, Solo oder womöglich auch keiner von beiden?

      Allgemein war sein Charakter aber nie über Darth Vader gestellt. Er war und sollte nie der "Boss" sein.
      So gesehen war er eben wirklich die rechte Hand des Oberbösewichts, eben ein bezahlter Kopfgeldjäger und
      persönlicher Erzfeind einer der Helden. Eine typische Figur wie sie auch in Western vorkommt.

      Die Behauptung, er wäre nun wie eine "Witzfigur" in einer Slapstickeinlage gestorben kann man jetzt von zwei Seiten betrachten. Ja, es war definitv lustig und das war auch so gewollt. Ich würde es aber keinesfall mit einer Witzfigur gleichsetzen, da er für die Art seines Ablebens nicht verantwortlich war und dies nicht selber verschuldet hat.
      Eben das zusammenkommen unglücklicher Umstände macht die Sache gerade so amüsant.
      Blinder Solo, welcher sich nur schreckhaft umdreht und damit ausversehen sein Jetpack aktiviert, was Fett dann letztendlich in sein Verdereben stürzen lässt.
      Genau das Gegenteil von einem klassischen High Noon Duell - Für mich ist das auf jeden Fall eine, lustig erfrischende und vorallem unerwartete Lösung der "Angelegenheit" - Super gemacht, wer auch immer sich das hat einfallen lassen...

      ...die andere Seite geht von einer harten Fanbase aus. Man könnte ja jetzt behaupten dass es Solos einzige Möglichkeit gewesen ist, Fett durch diesen dummen Zufall besiegen zu können, da er in einem Duell Mann gegen Mann nie eine Chance gegen Fett gehabt hätte ;)

      Zum Schluß wollte ich noch kurz was zu meiner persönlichen Erinnerung sagen. Der Charakter stach damals schon, also zu einer Zeit als es nur Teil 1-3 gab schon sehr heraus aufgrund seiner Art und natürlich auch wegen seines Aussehens. Ich denke sehr viel liegt hier auch im Detail. Er redet nicht viel und genau das macht ihn auch so besonders und auch geheimnisvoll sowie mysteriös (oder hat ihn damals so besonders gemacht).
      Die Szene in Jabbas Palast als, er Boushh (Leia) zunickt ist so ein besonderes Detail. Kurz gesagt, er wurde nicht oft in den Filmen gezeigt, aber wenn dann war es immer eine besondere Szene.
      Ich weiß auch noch dass die Kenner Action Figur damals einer meiner Liebsten war. Ich habe sie heute auch noch.
      ~ALTE LEGENDEN STERBEN NIE, SIE VERLIEREN NUR AN GEWICHT~
    • Wow, die Verfolgungssequenz in E03...WTF!? Das kann doch nicht deren Ernst sein? Fühlte sich an wie eine minutenlange Zeitlupen Sequenz, die dynamischen Soundeffekte haben es soagr noch schlimmer gemacht. Leider geht das Ganze straight in Richtung Trash.
      Hank von Helvete: "The ass is the most beautiful part of the human body, but still there is a lot of shit coming out of it"

      XBL Gamertag: bbstevieb