Aus FIFA wird EA SPORTS FC

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Aus FIFA wird EA SPORTS FC

      Ok, ich bin da nicht so im Thema, aber das kam "für mich" nun überraschend!

      Electronic Arts gibt heute bekannt, dass seine weltberühmten Fußballspiele ab 2023 unter der neuen Marke EA SPORTS FC weitergeführt werden. Dieser Schritt wird es EA ermöglichen, in Zusammenarbeit mit über 300 Partnern aus der ganzen Welt des Fußballs das größte interaktive Spiel der Welt für die wachsende Community zu entwickeln.

      EA SPORTS FC wird die Plattform für Electronic Arts sein, um neue Erfahrungen zu entwickeln, zu erschaffen und zu erweitern. Es wird mehr Bereiche des Sports zum Leben erwecken und die kollektive Stärke von mehr als 150 Millionen Spielern bei den globalen Fußball-Spielen von EA SPORTS nutzen – und in den kommenden Jahren Hunderte Millionen neuer Fans erreichen.

      „Unsere Vision für EA SPORTS FC ist es, den größten und einflussreichsten Fußball Club der Welt im Epizentrum der Fußball-Fanszene zu gründen“, sagte Andrew Wilson, CEO von Electronic Arts. „Seit fast 30 Jahren bauen wir die weltweit größte Fußballgemeinschaft auf – mit Hunderten von Millionen Spielern, Tausenden von Partner-Spielern und Hunderten von Ligen, Verbänden und Mannschaften. EA SPORTS FC wird der Verein für jeden von ihnen und für Fußballfans auf der ganzen Welt sein.“

      EA SPORTS FC bringt die Stärke von mehr als 300 einzelnen Lizenzpartnern ein und gibt Spielern Zugang zu mehr als 19.000 Spielern in 700 Teams, 100 Stadien und über 30 Ligen auf der ganzen Welt. Durch EA SPORTS FC wird EA die Reichweite und Leistungsfähigkeit seines Fußballlizenz-Portfolios weiter ausbauen, indem es die lizenzierten Fußballinhalte beibehält und erweitert, für neue Erfahrungen skaliert und den Zugang über weitere Plattformen verbessert. EA wird auch auf einem Fundament der Inklusivität aufbauen und für die globale Community Innovationen in den Bereichen Frauen- und Breitenfußball vorantreiben.

      Die Einführung von EA SPORTS FC hat keinerlei Auswirkungen auf aktuelle EA SPORTS-Fußballspiele. EA und die FIFA freuen sich darauf, später in diesem Herbst das größte und umfangreichste EA SPORTS FIFA aller Zeiten herauszubringen. Das letzte FIFA-Produkt wird außerdem mehr Spielmodi, Features, Teams, Ligen, Spieler und Wettbewerbe enthalten als jede frühere Ausgabe. Fans können diese Neuerungen im gesamten EA SPORTS FIFA-Ökosystem erleben, einschließlich FIFA Mobile, FIFA Online 4 und eSports. Weitere Informationen zu EA SPORTS FC werden im Sommer 2023 zur Verfügung gestellt.

      Wilson erklärt weiter: „Wir sind dankbar für unsere langjährige großartige Partnerschaft mit der FIFA. Die Zukunft des globalen Fußballs ist rosig und die Fangemeinde auf der ganzen Welt war noch nie so stark. Wir haben die unglaubliche Gelegenheit, EA SPORTS FC in den Mittelpunkt des Sports zu stellen und dem wachsenden Fußballpublikum noch innovativere und authentischere Erlebnisse zu bieten.“

      EA hat das umfangreichste und umfassendste Netzwerk an Partnerschaften und Lizenzen im Sport entwickelt – alles um den Fans auf der ganzen Welt ein wirklich immersives Erlebnis bereitzustellen. EA SPORTS FC wird der einzige Ort sein, an dem Fans unter anderem in der legendären UEFA Champions League, UEFA Europa League, CONMEBOL Libertadores, Premier League, Bundesliga, LaLiga, Serie A und MLS spielen können. Die Breite und Tiefe des EA-Ökosystems lizenzierter Inhalte wird es ermöglichen, jetzt und in vielen weiteren Jahren eine konkurrenzlose Authentizität in EA SPORTS-Fußballspielen zu bieten.

      Auch die Partner von EA freuen sich gemeinsam auf die bevorstehenden Schritte. „Wir haben eine hervorragende Partnerschaft mit EA“, so Bundesliga-Geschäftsführerin Donata Hopfen. „EA SPORTS ist ein etablierter und wertvoller Teil der Fußballwelt und wir freuen uns auf alles, was als Ergebnis unserer innovativen Partnerschaft kommen wird. Wir freuen uns darauf, die Bundesliga und 2. Bundesliga in EA SPORTS FC zu integrieren.“ Richard Masters, Premier League Chief Executive, sagt: „EA SPORTS ist ein langjähriger und geschätzter Partner der Premier League und wir freuen uns darauf unsere Zusammenarbeit in der neuen EA SPORTS FC-Ära fortzuführen.“ Auch Guy-Laurent Epstein, Director of Marketing UEFA, äußerte sich erfreut über die Zukunft: „Mit dem gemeinsamen Bestreben, Fußballfans auf der ganzen Welt zu begeistern, freuen wir uns auf unsere fortgesetzte Partnerschaft mit EA SPORTS FC, um den Spielern authentische Spielerlebnisse mit den von ihnen geliebten Vereinswettbewerben zu bieten.“


      -- M.C´s DVD Sammlung -

      Let´s Race again...
      #1 Blacklist on Xbox & Xbox360
      #6 Blacklist on PS2
    • Gibt schon seit letztem Jahr starke Gerüchte drum.

      Hintergrund ist, dass EA wohl nicht den Gegenwert für die steigenden Kosten der Lizenz sieht, und meint man könne die Games ebensogut ohne diesen Namen verkaufen.

      Ob sich das bewahrheitet oder ob die Casuals verwirrt sind, wenn sie kein FIFA im Regal sehen wird man dann feststellen.
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"
    • acrid wrote:

      Auf dem Mega Drive habe ich es damals ausprobiert. Seitdem nie wieder.
      Okay, solche Teile der Serie sind hier sicher nicht gemeint
      Doch! Mein erstes FIFA 95 war genau für diese Konsole, ich besitze es noch heute.
      „Die Gefahr, dass der Computer so wird wie der Mensch, ist nicht so groß wie die Gefahr, dass der Mensch so wird wie der Computer.“
    • Dann verhält es sich bei FIFA wohl wie bei Andreas Gabalier & Co.: Finden alle Scheiße, trotzdem werden die steinreich mit ihrem "Müll"?! Also oute ich mich mal als einer von Millionen Gründen für EA’s Reichtum: Ich spiele und kaufe jeden Teil seit FIFA International Soccer (DOS). Und ich liebe es! Von einer Affäre mit PES (Teil 4, 5 und 6) abgesehen, kam mir kaum ein anderes (3D) Fußballspiel ins Bett Laufwerk und selbst zu dieser Zeit habe ich parallel ein wenig FIFA gespielt ;)

      Den neuen Namen finde ich total daneben, vor allem überhaupt nicht "griffig"... Das kann unmöglich deren Ernst sein?!




      PS: Andreas Gabalier ist aber wirklich Scheiße.
      You can not imagine the immensity of the f*ck I do not give.

      www.kopftreffer.de ▪ ▪ ▪ instagram.com/bluntman3000

      The post was edited 1 time, last by bluntman3000 ().

    • Ich kaufe mir etwa alle drei Jahre das aktuelle FIFA, die „verpassten“ nehme ich dann immer nach ein paar Monaten für 10 EUR - wie gestern FIFA 22 für 10 EUR. Halt so zum Ende dee realen Saison, so kann ich dann die Meisterschaften selbst mit kleinen Vereinen gewinnen. :)

      The post was edited 1 time, last by Goldeneye ().

    • Im Prinzip ist das alles schon lange geleaked gewesen. Sogar dieser Name, wo ich noch gedacht hätte da lassen sie sich was besseres einfallen.

      War im Oktober, als ich selbst erstmals davon gelesen und gehört habe. Mich erstaunt, wie schlecht ein Publisher wie EA sowas geheimhalten kann. Oder die FIFA hat vielleicht was durchsickern lassen, in der Hoffnung dass der Aufruhr EA dazu bewegt, doch noch zu zahlen.

      eurogamer.net/new-report-says-…-from-ea-to-renew-license

      Jetzt wird es Zeit für Konami, den FIFA Namen zu lizensieren und darauf zu warten, dass dann Millionen Casuals ohne eine Ahnung haben ein FIFA24 kaufen ohne zu wissen, dass efootball drinsteckt. :D
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"

      The post was edited 1 time, last by 108 Sterne ().

    • Ignorama wrote:

      PES ist tot.
      Das stimmt.

      Ignorama wrote:

      Hab den Hype, der gar nicht mehr existiert, nie verstanden. War einfach FIFA, bei dem Flanke und Schuss getauscht waren.
      Einspruch! Zumindest die Teile, die ich ausgiebig gespielt habe (also 4, 5 und 6), waren FIFA seinerzeit sehr weit voraus. Was da allein durch die überlegene Ballphysik im Strafraum los war, konnte FIFA einfach nicht bieten. Im direkten Vergleich fühlte sich das Gebolze bei EA beinahe wie auf Schienen an. Für PES gabs auch regelmäßig (riesige) Fanpatches von der Community, mit "echten" Gesichtern und Trikots, Verinsnamen, Ligen, Wappen, Stadien, Fangesängen und völlig neuem Soundtrack... Der Hype war real UND absolut gerechtfertigt.

      Umso trauriger, wie hart Konami dieses Spiel im Laufe der Jahre zerstört hat.
      You can not imagine the immensity of the f*ck I do not give.

      www.kopftreffer.de ▪ ▪ ▪ instagram.com/bluntman3000
    • Dann halt Sony. Sony beleben ihr altes Fußball Franchise weiter.... Dann steht da ganz klein gedruckt This is Football und dick und fett drunter FIFA24. :lol:


      Mein Punkt ist einfach, dass bei der riesigen Käuferschar für FIFA ein sehr großer Teil dabei sein wird, die jetzt nicht gerade tief in der Games Thematik stecken; gibt ja angeblich X Leute, die ihre Konsolen nur für FIFA, Fortnite usw haben. Und es wäre interessant zu sehen, wie viele Leute einfach ein Game mit FIFA-Logo kaufen würden basierend darauf, dass sie es immer gekauft haben und erst hinterher merken, dass da was nicht stimmt.

      Die FIFA hat ja schon ein Statement gemacht, dass natürlich die FIFA Games auch in Zukunft die besten Fussball-Games sein werden, wohl einfach by default. :ray2:

      Ich fänd das richtig interessant, wie viele FIFA Spiele sich gegenüber EAFC tatsächlich durch Casuals verkaufen würden, die einfach nicht checken dass es nicht mehr dieselbe Reihe ist. Das ist ja nun ne einmalige Situation was so eine Marke angeht. ^^
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"

      The post was edited 1 time, last by 108 Sterne ().

    • bluntman3000 wrote:

      Einspruch! Zumindest die Teile, die ich ausgiebig gespielt habe (also 4, 5 und 6), waren FIFA seinerzeit sehr weit voraus. Was da allein durch die überlegene Ballphysik im Strafraum los war, konnte FIFA einfach nicht bieten.
      Wurde mir damals auch immer erzählt. Dann hab ich Kreis und Viereck in den Optionen getauscht und keinen Unterschied gemerkt. Klar war ich nicht der ultra Grinder, aber zum Mithalten mit meinen PES Dudes (die nun auch safe kein Virtual Bundesliga Level hatten) reichte es easy aus. Wobei natürlich FIFA immer schon die bessere Präsentation hatte.

      @Sternli

      Wie kommst du drauf, dass jemand anderes einfach FIFA auf sein Spiel schreiben darf? Ich kann mir das nämlich absolut nicht vorstellen.

      The post was edited 1 time, last by Ignorama ().

    • Aus dem Artikel der FAZ: Die FIFA plant schon die "EA Sports FC"-Konkurrenz

      Ab 2024 will die FIFA nun ein eigenes Video-Spiel in Konkurrenz zu EA vermarkten. Hierfür spreche man mit Investoren und Spieleanbietern. Schon in diesem Jahr sollen in Hinblick auf die Weltmeisterschaft in Qatar eigene Gaming-Angebote auf den Markt kommen. Das Spiel mit dem FIFA-Namen werde das 'beste für Spieler und Fußball-Fans' sein, wird FIFA-Präsident Gianni Infantino in einer Mitteilung zitiert.

      Schon bemerkenswert, dass ausgerechnet das verhasste EA diesem korrupten Sch**ßhaufen namens FIFA die Stirn bietet und einfach mal die Reißleine zieht. Ich wünsche dem neuen Spitzenprodukt, welches der ausgewiesene Spieleversteher Infantino so großspurig bewirbt, alles Schlechte dieser Welt.
      You can not imagine the immensity of the f*ck I do not give.

      www.kopftreffer.de ▪ ▪ ▪ instagram.com/bluntman3000

      The post was edited 1 time, last by bluntman3000 ().