Stromverbrauch von Konsolen und Gaming-PCs 2022

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Stromverbrauch von Konsolen und Gaming-PCs 2022

      Wir hatten einen solchen Thread schon vor 4 Jahren und weil das Thema Stromverbrauch / Stromkosten / Stromsparen gerade wieder glühend diskutiert wird, nehme ich den aktuellen Artikel auf eurogamer.de als Anlass für ein Update.

      Eurogamer.de:
      Energie wird teurer, Gaming auch: So viel Strom verbrauchen eure Konsolen und Gaming-PCs
      Stromrechnung von Casual bis High-End.

      Interessanter Artikel wie ich finde, die Preisexplosion aus der Steckdose bekommen wir ja in den nächsten Tagen, Wochen und Monaten definitiv alle zu spüren. Im direkten Vergleich (gemessen am Durchschnittpreis von 08/2022 und immer ausgehend von 3h Spielzeit pro Tag) kostet die Nutzung einer Switch ca. 3 Euro pro Jahr, während eine PS5 satte 92 Euro verbrät und ein Gaming PC sogar rund 276 Euro.

      Aufgeschlüsselt werden Verbrauch und Kosten der folgenden Geräte:
      • PS4
      • PS4 Slim
      • PS4 Pro
      • PS5
      • Xbox One
      • Xbox One S
      • Xbox One X
      • Xbox Series S
      • Xbox Series X
      • Switch
      • Switch OLED
      • Steam Deck
      • Gaming-Laptop
      • Gaming-PC
      • Monitor
      • Smart-TV
      Wie haltet ihr das zu Hause? Wird der Stromverbrauch und damit die Zahl auf der Stromabrechnung ein Faktor werden, der euer Spielverhalten messbar beeinflusst? Lasst ihr Konsolen (oder den Fernseher) im Standby-Betrieb laufen, oder trennt ihr alles und regelmäßig komplett vom Netz?

      Viele Fragen, lasst mal was hören ;)
      You can not imagine the immensity of the f*ck I do not give.

      www.kopftreffer.de ▪ ▪ ▪ instagram.com/bluntman3000

      The post was edited 2 times, last by bluntman3000 ().

    • Ich mache mir schon etwas Sorgen, weil ichs ja auch nicht so dicke habe. Im Gegensatz zu Gas muss ich die Stromkosten selbst zahlen.

      Ich spare in letzter Zeit Strom an anderer Stelle. Sachen wie noch gewissenhafter das Licht auszumachen und nie mehr als eine Lampe in der Wohnung anzuhaben. Steckerleisten ausschalten. Kühlschrank runtergedreht.

      Bei den Konsolen muss ich aber gestehen dass ich da ein bisschen versuche nicht drüber nachzudenken. Ist halt mit Abstand mein wichtigstes Hobby. In der Beziehung bin ich sogar relativ erleichtert über die Summe der PS5 aus dem Artikel. Klar, die Stromkosten können noch weiter steigen, aber das ist so noch machbar. Kann mir aber auch vorstellen in den nächsten Monaten wieder etwas mehr Vita und retro zu spielen.
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"

      The post was edited 1 time, last by 108 Sterne ().

    • Ich hatte mir vor paar Wochen Gedanken drüber gemacht und ob Handheld/Mobile und Switch Gaming dadurch einen Bosst bekommt.

      Stromverbrauch Nintendo Switch (Handheld Modus)
      Stromkosten pro Jahr: 7,98 €

      Stromverbrauch PS5
      Stromkosten pro Jahr: 89,13 €

      blitzrechner.de/spielekonsole/

      Hinzu kommt der Verbrauch des TVs:
      Stromkosten pro Jahr: 60,13 €

      energie.web.de/ratgeber/verbra…uch-fernseher-flatscreen/

      Das macht ca. 150€ PS5 + TV vs 8€ Switch Handheld im Jahr. Das ist schon ein gewaltiger Unterschied und mit steigenden Stromkosten wirds um so größer: 300€ vs 16€ in 2023/24?
      ..aber es geht ja nicht nur um die Stromkosten sondern generell um alle Kosten plus Gas. Ich könnte mir gut vorstellen, dass sich einige zwei mal berlegen sich eine PS5 zu kaufen und dann eher zum Handheld greifen.
      Verkauf von extrem seltenen Press Kits, CEs, sealed Games: LRG, Play-Asia usw.
      *klick*

      ⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆
      ▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇

      The post was edited 1 time, last by Retrorunner ().

    • bluntman3000 wrote:

      Verbrauchswunder Switch kommt nicht infrage?

      Doch, ich habe ja auch ein paar ungespielte Switch-Spiele. SMT5 und XBC3 müssen beide definitiv noch beendet werden, und eventuell gehe ich auch XBC1 und Octopath Traveller nochmal an.
      Explodiert der Preis weiter und vervielfacht sich werde ich mich dahin orientieren müssen.
      Aber es ist halt echt so, dass ich nicht besonders gerne mit dem Ding spiele. Als Handheld finde ich es sehr unkomfortabel, am TV stört mich die Grafik. Da bin ich zu sehr Grafikhure. Habe daher effektiv wann immer es ne andere Version gab auf die Switch Fassung verzichtet. Selbst beim neuen DQ wollte ich abwarten, obs nicht doch noch für PS4 kommt.

      Der Großteil meiner vorhandenen Spielebibliothek ist auch einfach im Playstation Universum. Ich komme aktuell auf 649 physische Games für Sony Geräte. Stromfresser PS4 und PS5 sind davon immerhin 166. Vita nochmal 178. Die ganzen Downloads und PS+ Sachen nicht mitgezählt.

      Auf der Switch habe ich nur 14.

      Retromäßig habe ich auch weit mehr Auswahl als auf Switch.
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"

      The post was edited 2 times, last by 108 Sterne ().

    • Ich mach mir halt wegen der teils fetten CRTs so meine Sorgen u seh in letzter Zeit zu, dass ich eher die Kleinen bespiele :ray2:


      Srsly ne gute Zahl für Switrch-Konsum; das nehm ich als Motivator her, mal n paar unaufgeruppte Switch Games zu zocken; Danke für den inspiratorischen Stimulus, Bluntor! <3

      Aber klar, dies "gute" Gefühl in Bezug auf Stromverbrauch hatte ich -besonders bei Nintendo-Handhelds- schon immer; das starke Gefühl, dass die Dinger auf Effizienz, Sparsamkeit u Langlebigkeit hin ausgelegt sind (mit bösen Ausnahmen wie dem Wuu-Tablet-Akku). Meinem eher niedrigen Stromverbrauch spielt zu, dass ich zu kontraststarke u helle Bildeinstellungen meide, das sagt mir geschmacklich eher zu (war seit der Kindheit so, dass ich die Helligkeit an anderer Leutz TVs bei Benutzung immer ziemlich weit herunter- u die Farbstärke (und eventuell auch den Kontrast) dafür lieber ein Wenig hochstellte). "Heuer" sind mir bei Buddies diese Riesen-4K-Flats auch meist VIEL zu kontraststark u hell eingestellt, da würde ich auf Dauer irre werden ^^


      108, hol dir endlich mal die guten und für HH-Zocker wirklich essentiellen Hori-Grips, ich bef, ähh empfehle es dir!
      Suche:
      Display Spoiler
      MM6&5(Nes),RGB-Turbo-Duo(RX),female scart 2(male)bnc-cable,Amiga-Scartkabel,C64-AV-Kabel,PS-Rgb&S-Video-Kabel,Cotton Boomerang (Sat),Bari-Arm, Lords of Thunder+Soulstar&Battlecorps (Mcd),Bio-Metal (SuFa),Super Swiv (Snes/SuFa),Donald&The Magical Hat (SuFa),Nosferatu (Snes/SuFa), Ridgeracer64,Goldeneye 64,Aleste-Collection(Ps4/Switch),prehistoric island2 (mvs),consolized mister/mister multisystem+DE10-Nano-Board-fix&fertig-setup für scart15khz+hdmi

      ⊂(◉‿◉)つ

      The post was edited 4 times, last by pseudogilgamesh ().

    • Noch vor einigen Monaten wollte ich mir einen großen TV-Monitor zulegen, um meine (Horror-)Filme gewissermaßen Leinwand-artig in Kinoatmosphäre sehen zu können. Doch die steigenden Energiekosten, auch beim Strom, haben mich diese Anschaffung vorerst aus Eis legen lassen.

      Denke tatsächlich darüber nach, Zockerei und privaten Filmkonsum einzuschränken. Gut, so viel war es in den letzten Jahren bei mir sowieso nicht mehr. Aber wahrscheinlich immer noch zu viel. Habe das nie gemessen, denke jedoch, dass mein PC und meine PS4 schon einiges an Strom verbrauchen.

      Darüber hinaus plane ich weitere Energiesparmaßnahmen: So werde ich die Wäsche jetzt wohl länger hängen lassen (spart Stromverbrauch des Wäschetrockners) und das Geschirr wieder öfter (natürlich mit kaltem Wasser) per Hand spülen (spart Einsatz der Spülmaschine).

      Witzig: Ganz Deutschland kauft sich neuerdings mobile (mit Strom betriebene) Heizlüfter. Die Dinger sind fast überall ausverkauft. In einigen Ballungsgebieten, vor allem in den noch nicht kernsanierten Altbauten, dürften dann in den Wintermonaten reihenweise die Sicherungen rausfliegen. Zumindest aber wird der Stromverbrauch dramatisch ansteigen.

      Für meine Gegend liegen bereits regionale Energiesparmaßnahmen in der Schublade. So sollen bestimmte Straßenbeleuchtungen auch bei Dunkelheit abgestellt werden (das freut Diebe, Einbrecher und Vergewaltiger), Schwimmbäder geschlossen und in Sporthallen nur noch kaltes Duschen möglich sein. Schätze mal, wir gehen "coolen Zeiten" entgegen. 8)

    • Ich sage es ganz ehrlich: Mir ist es in der Hinsicht scheißegal. Ich schränke mich gezwungenermaßen sowieso bei fast allen Dingen derzeit ein, aber ich lasse mir nicht auch noch den Spaß am Spiel vermiesen. Auch nicht, wenn ich das Surround System anwerfe, wenn ich eine UHD einmal in der Woche sehen will.

      Wir macht der Reallohnwertverlust von knapp 20% über zwei Jahre viel mehr Sorgen. Die Inflation soll im nächsten Jahr nach Prognosen wieder bei über 9% über das Jahr liegen. Wo soll das noch hinführen? Die Belastungen in allen Bereichen sind nur noch pervers. Das wird sich die oftmals propagierte "Mittelschicht" nicht lange leisten können.
    • Da es hier um den Stromverbrauch von Konsolen und Gaming-PCs geht, passt die NS als Handheld sowieso nicht in diese Kategorie :D
      Und wer wirklich Stromsparen will, wegen der Umwelt oder aufgrund der aktuellen bzw. bevorstehenden Lage, müsste eigentlich auf alle unnötigen Elektrogeräte verzichten. Da gehört u. a. Gaming meiner Meinung (leider) dazu.
    • Hab gestern mal gemessen mein PC verbraucht im Schnitt beim Ressourcen fressenden Spiel gerade mal höchsten 180 Watt, geht eigentlich. Stromrechnung kam auch schon, muss dieses Jahr ganze 4 Euro nachbezahlen. Obwohl, bei mir täglich drei PCs eigentlich durchgehend laufen.
      „Die Gefahr, dass der Computer so wird wie der Mensch, ist nicht so groß wie die Gefahr, dass der Mensch so wird wie der Computer.“
    • Retrozocker wrote:

      Die Inflation soll im nächsten Jahr nach Prognosen wieder bei über 9% über das Jahr liegen. Wo soll das noch hinführen?
      Ich teile Deine Besorgnis.

      Zumal ich diese 9 % noch für geschönt halte. Tatsächlich ist die Inflation deutlich höher. Denn die Dinge, die der Mensch wirklich zum Leben braucht und bei denen er auch nicht endlos sparen kann, also vor allem Energie und Nahrungsmittel, die werden doch wesentlich teurer als 9 %. Bei Gas- und Strompreisen beispielsweise sprechen wir von kurz- bis mittelfristig 100, 200, 300 oder gar 400 %. Das ist 'ne ganz andere Nummer. X(

    • Ich habe letztes Jahr sehr viel und lange meine PS4 angehabt und da ich auch eine langsame internetleitung habe war sie auch bei Downloads dementsprechend lange Standby.
      Mein Abschlag ist aber weniger geworden 45 € pro Monat und habe noch Geld wieder bekommen 28 € Deshalb mache ich mir wegen meiner Konsolen keine Gedanken.
      Strompreise dieses Jahr kein Plan aber könnte sein dass mein Abschlag auf 55 € steigt aber werde ich dann nächsten November bei der jahresabrechnung sehen
      Das einzige was ich jetzt weniger laufen lasse ist der Tower PC
      Der entscheidende Schritt im Leben eines Menschen ist der Sprung über den
      eigenen Schatten.

      The post was edited 3 times, last by BlackLion ().

    • Ich verbrauche allgemein nicht viel Strom, in der Regel unter 1000kwh im Jahr. Da ich nicht viel/aufwendig koche und auch sonst keine riesen Stromfresser habe, werde ich mich da auch hinsichtlich zocken oder Film/Serien schauen nicht wirklich einschränken.

      Einen PC habe ich zudem eh nicht, der ansonsten im Spielbetrieb auch locker 3-5x so viel verbraucht wie meine PS5 oder Xbox Series X.


      Now on Tumblr! Share - Like - Follow me

      Foulon is going abroad
    • Stadtwerke: Strom könnte bis zu 60 Prozent mehr kosten


      Deutschlands Stadtwerke bestätigen die Sorgen: Sie rechnen im kommenden Jahr nach Angaben des Verbandes kommunaler Unternehmen (VKU) mit erheblich höheren Strompreisen. Bisher seien diese zwar weniger gestiegen als die Gaspreise, etwa weil die EEG-Umlage weggefallen sei. Aber auch beim Strom seien weitere Steigerungen zu erwarten, sagte ein Sprecher des VKU der Neuen Osnabrücker Zeitung. Nachdem die Preise bisher um eher 10 Prozent gestiegen seien, werde für das kommende Jahr tendenziell eine Zunahme um die 60 Prozent erwartet.


      zeit.de/wirtschaft/2022-09/ard…m-zahlungsschwierigkeiten

      Könnte lustig werden. Ich überlege tatsächlich auf die Switch und Retro nahezu komplett umzusteigen....
      Verkauf von extrem seltenen Press Kits, CEs, sealed Games: LRG, Play-Asia usw.
      *klick*

      ⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆
      ▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇