Dashcam im Auto sinnvoll ?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Dashcam im Auto sinnvoll ?

      Ich habe mich in letzter Zeit ein klein wenig mit dem Thema Dashcams befasst .
      Dabei habe ich festgestellt das die gescheiten Dascams mal eben 200 Euro und mehr kosten.
      Wer sich so etwas ins Auto hängt riskiert damit doch eigentlich einen Einbruch.
      Daher bin ich sehr skeptisch.
      Was meint ihr ?
    • Was ist das denn für eine Dashcam?

      Die werden doch oftmals einfach wie ein Navi an die Windschutzscheibe oder an den Rückspiegel geklemmt.

      Die Dashcam kann man doch einfach beim verlassen des Fahrzeuges abmachen und ins Handschuhfach legen,damit es nicht direkt so offensichtlich ist.
      Xbox Live: xSpecial_Movex
    • In Deutschland sind Kameras, die permanent aufzeichnen, verboten. Wenn du so eine drinhast, riskierst du ein Bußgeld bis zu 20 Millionen Euro, wobei derzeit allerdings "nur" Bußgelder im vierstelligen Bereich erhoben wurden (Überwachung im öffentlichen Raum, Verstoß gegen DSGVO). Du müsstest also so oder so eine haben, die nur anlassbezogen aufzeichnet. Ob das diese Teile können, die man an die Windschutzscheibe montiert oder ob du dafür eine brauchst, die du fest in das Auto einbaust, keine Ahnung.
      Mein Kopf ist wie mein Browser. 15 Tabs offen, davon sind drei eingefroren und ich hab keine Ahnung, wo die Musik herkommt.
    • Das ist glaube eher nur in Europa so verpönt.

      Die Dashcams sollten aber bestenfalls auch so funktionieren,das bei einer stärkeren Vibration des Fahrzeugs (ich rede jetzt hier von Parkremplern), die Cam sich aktiviert und die nächsten 30 Sekunden aufzeichnet oder es dir direkt auf dein Smartphone schickt.

      Noch schöner wäre es,wenn man auch etwas für Zweiräder (Roller / Motorrad) hätte,denn mir wurde mal mein Roller umgefahren und wenn die Person nicht dabei gesehen worden wäre,dann hätte ich am Ende Pech gehabt,weil die Person abgehauen wäre. Eine Wildkamera wäre da ja die Möglichkeit, allerdings speichert die ja permanent und man müsste das irgendwie umprogrammieren.

      Das wäre für die eigene Versicherung natürlich auch angenehm,da man so unter Umständen auch weniger Beiträge zahlen muss,wenn es von der Versicherung akzeptiert wird.

      Das ist aber rechtlich so ohne weiteres wahrscheinlich in Deutschland nicht zulässig.
      Xbox Live: xSpecial_Movex

      The post was edited 1 time, last by Chino ().

    • Na ja, ich habe mich mal ein wenig eingelesen.
      Im grunde genommen kannst du alles aufzeichnen solange du es nicht weitergibst oder veröffentlichst.
      Bzw. es wird niemand hingehen und die Aufnahmen deiner Dashcam durchleuchten.
      Aber sobald du hingehst und es als Beweismittel verwenden möchtest, wird es problematisch.
      Dann frage ich mich halt was die dann noch bringt.
      Vor allem zeichnest du sowieso nur auf was vor dir passiert.
      In Japan verstehe ich das noch weniger da die Japaner sowieso ziemlich ehrlich sind und ihre Fehler eher zugeben.
      Vermutlich ist es einfach nur eine Spielerei und falls mal unterwegs etwas spannendes passiert hat man es auf der Cam.
    • rdm wrote:

      Im grunde genommen kannst du alles aufzeichnen solange du es nicht weitergibst oder veröffentlichst.
      Aber selbst dann müstest du drauf hinweisen, dass du aufzeichnest, sonst ist das eine Verletzung des Rechts am eigenen Bild von denjenigen, die du aufnimmst. Wenn du Stress mit einem Nachbarn hast, könnte das zum Beispiel schon zum Problem werden, wenn der die Kamera sieht und sich bei der Polizei über dich beschwert.

      rdm wrote:

      In Japan verstehe ich das noch weniger da die Japaner sowieso ziemlich ehrlich sind und ihre Fehler eher zugeben.
      Dann sind die japanischen Bürger aber ehrlicher als die japanische Industrie oder die japanische Regierung. Und die japanische Geschichtsschreibung schweigt eigene Fehler auch mal gerne tot.
      Mein Kopf ist wie mein Browser. 15 Tabs offen, davon sind drei eingefroren und ich hab keine Ahnung, wo die Musik herkommt.

      The post was edited 2 times, last by alien011 ().

    • Wie verhält sich das eigentlich mit solchen Wildkameras? Ein Nachbar hat eine bei sich im Garten direkt mit Blick in Richtung Straße aufgestellt (wird wohl zum aufzeichnen von Leuten sein,die ihre Hunde in seinen Garten koten lassen.

      Die Kamera steht bestimmt 6-7 Meter vom Bürgersteig weg,aber geht immer an,wenn ich dran vorbeilaufe.

      Ich fühle mich dadurch irgendwie verfolgt :ray2:

      Das ist doch eigentlich so gar nicht zulässig,da er ja auch den Weg und Straße mit einfängt?

      Man darf doch grundsätzlich mit der Kamera nur sein Grundstück einfangen,oder etwa nicht?
      Xbox Live: xSpecial_Movex

      The post was edited 2 times, last by Chino ().

    • Chino wrote:

      Das ist doch eigentlich so gar nicht zulässig,da er ja auch den Weg und Straße mit einfängt?

      Man darf doch grundsätzlich mit der Kamera nur sein Grundstück einfangen,oder etwa nicht?
      Stimmt, wenn du dich da beim Ordnungsamt oder ähnliches beklagst, muss der das Teil mindestens abmachen und bekommt eventuell auch eine Strafe. Gilt übrigens auch für diese Ringcams (Türkameras), die einem auf amazon so gerne empfohlen werden.
      Man darf sein eigenes Grundstück überwachen, aber wenn man schon das Haus seines Nachbarn im Hintergrund hat, ist das eigentlich schon nicht mehr zulässig. Außerdem ist auch rechtlich nicht ganz geklärt, ob der Überwachende drauf hinweisen muss, zum Beispiel, wenn die Kamera seine Einfahrt erfasst, so dass zum Beispiel der Briefträger weiß, dass er gerade aufgenommen wird.
      Übrigens sind Kameras, die auch Audio aufnehmen, in Deutschland grundsätzlich verboten.
      Mein Kopf ist wie mein Browser. 15 Tabs offen, davon sind drei eingefroren und ich hab keine Ahnung, wo die Musik herkommt.

      The post was edited 1 time, last by alien011 ().